Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3759
  • 04. November 2005, noch kein Kommentar

Lissabon Madonna wurde bei den gestrigen MTV Europe Music Awards (EMA) von Moderator Borat Sagdiyev alias Sasha Baron Cohen (oder Ali G.) als Transvestit bezeichnet, nachdem die Sängerin ihren ersten Auftritt seit dem Sturz von ihrem Pferd im August absolviert hatte. Das kurze Gastspiel wurde von der weltweiten Presse äußerst positiv aufgenommen. Die britische Nachrichtenagentur "Reuters" betitelte ihre Meldung mit "Madonna stiehlt allen die Show" und Focus Online bezeichnete die EMAs gleich als "Madonna-Gala". Auch Superstar Robbie Williams zeigte sich überwältigt von dem sexy-lasziven Auftritt der 47-jährigen Entertainerin: "Sie sah großartig aus. Sie ist eine absolute Legende und lässt uns alle wie Amateure aussehen. Ich habe die ganze Zeit meinen Mund nicht wieder zu bekommen." Madonna trug bei ihrem Auftritt unter anderem eine violette Leder-Jacke und hohe 70er-Jahre-Stiefel, die von Yves Saint Laurent entworfen wurden. Erstmals stellte die Sängerin ihre neue Single "Hung Up" einem Live-Publikum vor. Ihr neues Album "Confessions Of A Dancefloor" wird am 11. November veröffentlicht. (jg)