Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3833
  • 15. November 2005, noch kein Kommentar

Los Angeles Die kanadische, offen lesbische Sängerin k. d. lang (44) hat ihre langjährige Managerin Annabel Lapp gefeuert und vor einem Gericht in Los Angeles auf Schadenersatz verklagt. Nach Berichten des "Hollywood Reporter" und der Nachrichtenagentur Reuters wirft die Sängerin der Ex-Mitarbeiterin vor, Millionen veruntreut zu haben. Die genaue Summe sei nicht festzustellen, weil Lapp wichtige Unterlagen nicht zurückgegeben habe, heißt es in der Klageschrift. Lapp führte seit 1990 die Geschäfte der vierfachen Grammy-Gewinnerin lang und wurde bereits am 2. September von ihr entlassen. Erst jetzt wagte die Sängerin allerdings den Schritt vor Gericht. lang wurde unter anderem durch ihren 92er Hit "Constant Craving" und ihre Duette mit Roy Orbison ("Crying") und Tony Bennett (Album: "A Wonderful World") bekannt. Ihre letzte CD erschien 2004 unter dem Titel "Hymns of the 49th Parallel". (pm/jg)