Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3836

Das Genie des deutschen Chansons stellt passend zum derzeitigen Schmuddel-Wetter sein neues Programm vor: "Regen".

Von Jan Gebauer

Eine alte Entertainment-Weisheit besagt, dass ein "Best-of"-Programm entweder das Zeichen des Höhepunkts oder des nahenden Endes ist. Monatelang war Deutschlands Chanson-Darling Tim Fischer mit "Yesterday Once More" vor ausverkauften Häusern zu sehen – ein Programm, das Höhepunkte aus seinem bisherigen Schaffen enthält. Vom Ende oder den ersten Alterserscheinungen war allerdings nichts zu merken: Tim Fischer verausgabte sich ein ums andere Mal für sein Publikum, das ihm von Hamburg über Köln bis Berlin zu Füßen lag. Zuletzt nahm sich Fischer eine Auszeit, um sich auf das neue Programm zu konzentrieren, das nun mit einer ausgedehnten Tournee ab dem 16. November in Deutschland auf die Bühne kommt: "Regen" – perfekt zum Schmuddelwetter, das derzeit über Deutschland niedergeht. Von Osten (Berlin) her macht sich das Hoch "Tim" auf den Weg und zieht mit einem umfangreichen Repertoire von Regenliedern über uns hinweg. Chansons von Ludwig Hirsch, Georg Kreisler, Thomas Pigor oder Ralph Benatzky hält der Entertainer diesmal bereit.

Es geht natürlich um Regen in all seinen Variationen: dahinplätschernd oder als Hagelflut auf den Boden platzend. Mit einem Sarg auf der Bühne und Totenstimmung fängt alles an. Die Kostüme werden gewechselt. Die Launen auch. Mit Schlagern der 30er und 40er werden die Zuschauer wieder aufgemuntert. Diese dürfen sich auch auf zahlreiche choreografische Elemente freuen. Oder auf das durchsichtige, hautenge, extravagante Kleid. Das "Satellitenbild" zeigt einen Wechsel von Chanson, Rock, Pop, Balladen und Schlagern, in deren Folge uns Tim Fischer sowohl "Sturmtiefs" als auch "Zwischenhochs" beschert. So kann es im Verlauf des Abends zu heftig wechselnden Stimmungsschwankungen kommen. Zeitweise sind kräftige Schauer auf den Rücken der Zuhörer möglich, die die gefühlten Temperaturen niedriger erscheinen lassen. Stellenweise Glatteis. Verbreitet bildet sich Bühnennebel. Hier und da etwas Sonne. Nein, mit Tim Fischer ist immer noch zu rechen: Mehr als je zuvor.

Tim Fischer im TV: Der Sänger unter Mordverdacht! Im neuen Tatort aus Münster spielt Tim Fischer an der Seite von Axel Prahl und Jan-Josef Liefers den Chansonnier Tom Linden, dessen Lebensgefährte tot aufgefunden wird. Die Dreharbeiten zu diesem Film fanden im April 2005 statt. Gesendet wird "Der doppelte Lott" am 20. November 2005 um 20:15 Uhr im Ersten.

Tour-Daten:

16.11. Stade, Stadeum, 19:45
17.11. Elmshorn, Stadttheater, 20:15
18.11. Wahlstedt, Kleines Theater, 20:00
19.11. Bremen, Glocke, 20:00
20.11. Kiel, Oper, 19:00
25.11. Dortmund, Konzerthaus, 20:00
26.11. Köln, Theater am Tanzbrunnen, 20:15
27.-29.11. Hamburg, Tivoli, 20:00
06.12. Magdeburg, Oper, 19:30
12.12. Nürnberg, Schauspielhaus, 20:00
13.12. Mannheim, Alte Feuerwache, 20:00
14.12. Münche, Prinzregenten-Theater, 20:00
15.12. Frankfurt, Alte Oper, 20:00
16.12. Lörrach, Burghof, 20:00
17.12. Karlsruhe, Tollhaus, 20:00
18.12. Stuttgart, Theaterhaus, 19:30
19.12. Schwäbisch Gmünd, CCS, 20:00
21.-23.12. Winterthur, Casinotheater, 20:00

15. November 2005



Tim Fischer im Glücksrausch

Deutschlands erfolgreichster Chansonstar hat einen Kubaner geheiratet und ist mit Ex-Freund Rainer Bielfeldt auf großer Tour. queer.de traf ihn zum Interview.
Tim Fischer für Erwachsene

Das frivole Varieté "Taboo" mit Tim Fischer und den Sorellas sorgt in Köln für Aufsehen. Freigegeben erst ab 18 Jahren!