Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3841

Ville de Québec Der offen schwule André Boisclair wurde gestern Abend zum Vorsitzenden der Parti Québécois (PQ) gewählt. Die sozialdemokratische Partei tritt nur in Québec an und fordert die Unabhängigkeit der französischsprachigen Provinz von Kanada. Sie erhielt bei den Wahlen vor zwei Jahren 33,2 Prozent der Stimmen. Der 39-jährige Boisclair setzte sich im ersten Wahlgang klar gegen Pauline Marois durch. Im Vorfeld war weniger seine sexuelle Orientierung ein Thema als vielmehr sein Kokain-Konsum. Er hat zugegeben, die Droge eingenommen zu haben, als er zwischen 1996 und 2003 Minister in Québec war. Allerdings hat seine Mitbewerberin Marois ebenfalls von ihrer Drogenvergangenheit gesprochen - sie habe im Alter von 19 Jahren Marihuana geraucht. Bei den nächsten Wahlen, die 2007 oder 2008 stattfinden werden, hat Boisclair bei einem guten Abschneiden seiner Partei Chancen, Premierminister der Provinz zu werden. (dk)



#1 SvenAnonym
  • 16.11.2005, 15:17h
  • Von Abspaltungstendenzen halte ich ja nun gar nichts.
    Aber schon lustig, dass da so viele Politiker Dorgenkunsumenten sind/waren.
    Ob das bei uns auch so ist und die es nur nicht zugeben???
  • Antworten » | Direktlink »
#2 aAnonym
  • 16.11.2005, 15:46h
  • In Zeiten von schwulen Parteichefs, Bürgernmeistern und Ministern verliert auch so eine Meldung immer mehr an Besonderheit- zum Glück!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 ScienceAnonym
  • 17.11.2005, 15:13h
  • Ja es ist nun wirklich nicht mehr interessant, das der Chef irgend einer auf Zersetzung eines Staates orientieretn Partei schwul ist. Die gibt es immer mehr und bald überall:-)! Und in Zeiten schwuler Oberbürgermeister in Deutschland , Frankreich und Britannien; als auch schwulen Parteichefs und schwulen oder lesbischen Ministern ist auch das eine Meldung unter vielen!
  • Antworten » | Direktlink »