Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?387
  • 12. Dezember 2003, noch kein Kommentar

Berlin In der Berliner Haftanstalt Plötzensee kämpft eine Transsexuelle mit Hungerstreig für ihre Verlegung in ein Frauengefängnis und eine Operation, berichtet die "taz". Die 43-jährige Kerstin Z., die nach öffentlichen Personenstandsmerkmalen noch als Mann gilt, hat nach eigenen Angaben seit dem 5. Dezember außer Vitaminpräparaten und Getränken nichts mehr zu sich genommen. Zuvor war sie auf dem Rechtsweg gescheitert, das Verfassunsggericht lehnte ihren Verlegungsantrag ab. Wie alle anderen habe sie erst eine langjährige Prozedur zu erdulden, bevor eine Operation durchgeführt werden könne. Und bis dahin müsse sie in den Männerknast, so das Gericht. Kerstin Z., wegen Totschlags für funf Jahre in Haft, hält sich jedoch für intersexuell, sie leide an Chromosomenveränderung. Daher dürften die Hürden für eine Operation nicht so hoch sein, meint sie. (nb/pm)