Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3876
  • 17. November 2005, noch kein Kommentar

London Die derzeitige Nummer eins der britischen Charts, Madonna, soll laut dem Boulevard-Blatt "The Sun" beim Einkauf eines Vibrators gesichtet worden sein. Diesen soll sie im Nobelkaufhaus Harrod's erworben haben, um laut der Beschreibung des Produkts, Zellulitis zu bekämpfen. Der Ganz-Körper-Vibrator sähe aus wie eine Mischung aus Badezimmerwaage und Hometrainer, schreibt Victoria Newton, die Klatsch-Kolumnistin der Zeitung. Das Gerät soll das Anti-Aging unterstützen und Cellulite einfach "weg wackeln". "Sie hat nach einem privaten Termin mit einem Verkäufer gefragt", berichtet eine anonyme Quelle, "weil sie einen heiklen Einkauf vorhatte. Sie machte klar, dass es Riesen-Ärger geben würde, wenn jemand etwas über ihren Einkauf ausplaudert." Das Gerät habe sie dann gekauft, ohne überhaupt nach dem Preis zu fragen. Für angebliche 2.600 Pfund, rund 3.800 Euro, kann das Produkt bei Harrod's erstanden werden – dank ihrem aktuellen CD-Millionenseller "Confessions on a Dancefloor" wahrscheinlich nur ein Trinkgeld für die Stil-Ikone. (jg)