Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3879

Berlin In Berlin lebten zum Stichtag 30. Juni 3.683 Einwohner in einer Eingetragenen Partnerschaft. Das teilte gestern das Statistische Landesamt mit (die ungerade Zahl erklärt sich dadurch, dass nicht alle Partner vor allem wegen Trennung oder Arbeitsverpflichtungen zum Stichtag in Berlin ihren Hauptwohnsitz angemeldet haben). Der Anteil der verpartnerten Berliner an allen Ehen beträgt damit über drei Jahre nach der Einführung der Homo-Ehe 0,3 Prozent. Bei 20 Personen ist die Lebenspartnerschaft bereits wieder aufgehoben worden, bei 38 Personen ist der Lebenspartner verstorben. Es gibt drei Mal so viele schwule Ehen wie lesbische: 2.823 verpartnerte Männern stehen 860 Frauen gegenüber. Knapp die Hälfte der verpartnerten Berliner sind im Alter zwischen 30 und 45 Jahren. Die meisten wohnen im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, gefolgt von Temelhof-Schöneberg und Mitte. (pm/dk)



#1 yibahAnonym
  • 18.11.2005, 14:00h
  • Solange keine wirkliche Gleichstellung erreicht (auch im Stuerrecht usw.), wir die Zahl so extrem klein bleiben.

    Zudem wird das Gesetz weder bei uns, noch bei den Heten, modernen Formen des Zusammenlebens gerecht.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Claus-DieterleAnonym
  • 18.11.2005, 23:40h
  • Wie kann da eigentlich eine ungerade Zahl stehen??? Gibt es da etwa auch halbe Partnerschaften?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Lesen!Anonym
  • 19.11.2005, 01:01h
  • (die ungerade Zahl erklärt sich dadurch, dass nicht alle Partner vor allem wegen Trennung oder Arbeitsverpflichtungen zum Stichtag in Berlin ihren Hauptwohnsitz angemeldet haben).
  • Antworten » | Direktlink »
#4 AngelpowerAnonym
  • 19.11.2005, 16:39h
  • @Lesen! Dann wäre aber zu überlegen, ob eine halbe Partnerschaft überhaupt eine Ist!?:-)
  • Antworten » | Direktlink »
#5 wolfAnonym
  • 20.11.2005, 15:27h
  • was soll diese müßige diskussion um 1/2 oder 1/4 partnerschaften ????????????
    nehmt euer resthirn und hintern + energie zusammen und kümmert euch darum, dass endlich eine gleichberechtigung hergestellt wird !
    denn dieses bestehende gesetz verhindert lebensgemeinschaften ! wer will schon zur unterhaltsplicht verdonnert werden, nur weil er einen partner liebt ?
    die sogenannten heteros sprechen doch mittlerweile allzugerne von lebensabschnittspartner, und haben dadurch alle rechtlichen vorteile.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Claus-DieterleAnonym
  • 20.11.2005, 17:04h
  • In der ersten Version dieses Artikels war der Hinweis in Klammern noch nicht vorhanden. Daher fand ich eine ungerade Zahl erst einmal unlogisch und habe mir daher erlaubt nachzuhaken. Aber wenn das schon zu viel ist, werde ich mal hier verschwinden! Sorry!

    Der Artikel wurde nicht verändert, seit er online gesetzt wurde. Die Redaktion
  • Antworten » | Direktlink »