Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?388

Berlin Der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) sucht Eingetragene Lebenspartnerschaften, die sich im Alltag und Berufsleben durch die derzeitige Gesetzeslage diskriminiert fühlen. Um die Öffentlichkeit, die von den Regelungslücken wenig mitbekommen hat, zu sensibilisieren, sucht der Verband Paare, die ihre Geschichte erzählen. Sie sollen zusammen mit einem Foto auf der LSVD-Homepage veröffentlicht werden, bei Interesse vermittelt der LSVD auch zwischen Medien und Paaren, ohne aber direkt die Adresse weiterzugeben. (nb/pm)



#1 Maik Exner-LamnekAnonym
  • 13.12.2003, 21:10h
  • VelsPol M-V unterstützt diesen Auftruf und hat in auf der eigenen Homepage auch veröffentlicht.
    Wir sind der Auffassung, dass wir Lesben und Schwulen nur durch Klagen an unsere Rechte kommen werden..
    Aus diesem Grund hoffen wir auf Paare, die sich dem Auftruf anschließen und ihre Rechte auch einklagen werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Wolfgang DuysenAnonym
  • 04.01.2004, 07:42h
  • Ich Klage zur Zeit gegen die VBL mit einem Anwalt der auch im LSVD-Verband ist.
    Bzw. habe ich 2 Klagen gegen die VBL und zwar hat die VBL einfach ihr System umgestellt und zum 31.12.2001 alle VErsicherten angeschrieben hier ging es um den Familienstand ld, vh, gesch. Verpartnert wird nicht anerkannt. So muss ich einmal gegen das Startguthaben welches nach der Steuerklasse berechnet wird und ich ca. nur die Hälfte der Ansprüche gegenüber eines verheirateten Besitze Klagen und für die Anerkennung meiner Lebenspartnerschaft.
    Bei Fragen Bitte melden.
  • Antworten » | Direktlink »