Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?389
  • 12. Dezember 2003, noch kein Kommentar

Rom Nach der Abgeordnetenkammer hat am Donnerstag auch das italienische Parlament eine Regierungsvorlage verabschiedet, die die künstliche Befruchtung auf heterosexuelle Paare einschränkt. Die Regierungskoalition und die katholische Oppositionspartei Margherita stimmten für das Gesetz, das danach eine erneute (und erwartete) Zustimmung der Abgeordnetenkammer vorsieht. Erlaubt ist der Vorlage zufolge nur noch die Verwendung der Eizellen und Samen von heterosexuellen Ehe- und Konkubinatspartnern, die ein gemeinsames Kind wünschen. Drittpersonen sind als Spender ausgeschlossen, In-vitro-Fertilisation bei Sterilität, bei Homosexuellen oder Alleinstehenden ist somit nicht gestattet. (nb/pm)