Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?391
  • 12. Dezember 2003, noch kein Kommentar

Berlin Der Deutsche Bundestag hat am Freitag gegen die Stimmen der Union die Errichtung eines Denkmals für die während der Nazi-Zeit verfolgten Homosexuellen beschlossen. Mehrere Abgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen und SPD hatten im Namen der beiden Fraktionen den Antrag eingebracht, in enger Abstimmung mit der Kulturstaatsministerin Christina Weiss (parteilos). Demnach soll die Art des Denkmals in einem künstlerischen Wettstreit ermittelt werden, der Bundestag müsste danach erneut über die endgültige Form (und Finanzierung) entscheiden. In ein bis zwei Jahren könnte dann mit dem Bau am südöstlichen Teil des Tiergartens in Berlin-Mitte begonnen werden, die Stadt stellt die Fläche kostenlos zur Verfügung. (nb)



MdBs in Hirschfeld-Stiftung gewählt

Der Bundestag hat am Donnerstag die neun Abgeordneten für das Kuratorium der neu gegründeten Magnus-Hirschfeld-Stiftung bestimmt.
Weiter LGBT-Kritik an Regierung

Die Magnus-Hirschfeld-Stiftung bleibt umstritten. Auch die Kürzungen bei der Antidiskriminierungsstelle des Bundes sorgen weiterhin für Wirbel.