Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3916

Los Angeles Die südafrikanische Schauspielerin Charlize Theron will laut dem schwulen Online-Magazin "queerday.com" erst dann heiraten, wenn die Homo-Ehe in den USA für legal erklärt wird. Die Oscar-Gewinnerin gab weiterhin an, dass Heiraten eigentlich nicht ihr Ding wäre. Theron ist seit 2001 mit ihrem irischen Kollegen Stuart Townsend ("Königin der Verdammten") befreundet. Um den ständigen Fragen nach einer Heirat etwas entgegen zu setzen, ließen sich beide nun das Hintertürchen einfallen: "Wir wollen gerne an genau dem Tag die Ringe tauschen, an dem auch die Homo-Ehe per Gesetz endlich für legal erklärt wird", meint Theron. "Unsere Berühmtheit würden wir gerne in einer positiven Art und Weise nutzen - also werden wir heiraten, wenn das entsprechende Gesetz verabschiedet worden ist", sagte Theron. Die Schauspielerin wurde in Südafrika geboren und wuchs auch dort auf. Theron hat eine deutsche Mutter und einen französischen Vater und lebt seit Anfang der 90er Jahre in den USA. Mit dem Oscar-Gewinn 2003 als beste Schauspielerin für "Monster" ist sie die einzige Afrikanerin, die jemals diesen Preis gewann. (jg)



#1 PepeAnonym
  • 25.11.2005, 12:25h
  • Eine tolle Schauspielerin und offenbar auch eine starke, intelligente Frau! Erinnert mich an Sharon Stone, die ebenfalls - obwohl selbst hetero - sich sehr für Homorechte einsetzt.

    Beides sehr intelligente und starke Frauen und noch dazu sehr gute Schaupielerinnen!
  • Antworten » | Direktlink »