Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3938

Los Angeles (queer.de) - Madonna hat mit ihrer aktuellen Single "Hung Up" den 36. Top-10-Hit in den US-Charts gelandet. Damit zieht sie mit Elvis Presley gleich, der ebenfalls 36 Singles unter den ersten Zehn platzieren konnte – ein Weltrekord, der seit 1972 Bestand hatte. Damals kletterte Elvis mit "Burning Love" zum letzten Mal unter die ersten Zehn. Madonna brauchte 21 Jahre für diesen Rekord (1984-2005) – Elvis nur 16 (1956-72). Ansonsten sieht Madonnas Bilanz diese Woche hervorragend aus: In den USA belegt sie Platz eins folgender Charts: Top 200 Alben, Hot Digital Songs (legale MP3-Downloads), Hot Dance Club Play, Hot Dance Airplay, Hot Dance Singles Sales und Top Electronic Albums. In Deutschland führt sie die regulären Single- und Alben-Charts gleichzeitig an – ebenso wie in England. (jg)



#1 GingelAnonym
  • 28.11.2005, 22:10h
  • 20 von diesen 36 waren bei Elvis aber No 1 Hits. Bei Madonna waren von diesen 36 nur 8 auf der No 1.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Jan GebauerAnonym
  • 28.11.2005, 23:46h
  • Hallo Gingel,

    das ist leider nicht richtig. Elvis hatte in den USA "nur" 18 Nummer-eins-Hits - damit Platz zwei der ewigen Hitliste nach den Beatles, die 20 Nummer-eins-Erfolge aufweisen können. Madonna hat insgesamt 12 Nummer-eins-Hits auf ihrem Konto. Diese lauten:

    Like a Virgin (1984)
    Crazy For You (1985)
    Live To Tell (1986)
    Papa Don't Preach (1986)
    Open Your Heart (1987)
    Who's That Girl (1987)
    Like A Prayer (1989)
    Vogue (1990)
    Justify My Love (1990)
    This Used To Be My Playground (1992)
    Take a Bow (1995)
    Music (2000)

    Der Zeitraum beläuft sich somit auf 16 Jahre bei Madonna - Elvis schafft immerhin 13 Jahre: 1956-69.

    Liebe Grüße,
    Jan Gebauer (jg, queer.de)
  • Antworten » | Direktlink »