Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3956

Los Angeles (queer.de) - Bette Midler, die am Donnerstag ihren 60. Geburtstag feiert, hat sich in der Show "Showbiz Tonight" des Nachrichtensenders CNN indirekt für die Homo-Ehe ausgesprochen. Noch vor zwei Jahren hatte sie in einem Interview mit Larry King ein sehr distanziertes Verhältnis zu diesem Thema offenbart. So vertrat sie die Meinung, dass Homosexuelle zu promisk leben würden und kritisierte anschließend auch den berühmten Kuss zwischen Madonna und Britney Spears während einer MTV-Preisverleihung: "Ich denke, es war keine gute Sache, insbesondere wo doch sehr junge Zuschauer vor den Bildschirmen saßen." Als King Midler fragte, ob sie die Homo-Ehe befürworte, entgegnete die Entertainerin: "Ich bin dafür, dass schwule Paare die gleichen Bürgerrechte haben sollen wie heterosexuelle – zum Beispiel beim Thema Versicherungen. Ansonsten bin ich gespalten, da ich eine sehr religiöse Person bin. Einerseits denke ich mir, wen würde es schon verletzten – andererseits halte ich mich streng an jüdische Gesetze." In "Showbiz Tonight" gab sie sich nun gegenüber der Homo-Ehe offener – obwohl sie dieser noch keinen endgültigen Segen gab. "Bestimmte Rechte sind unabdingbar. Menschenrechte sind Menschenrechte – wenn man jemanden gefunden hat, denn man aufrichtig liebt und den man an seiner Seite haben möchte, sollte man auch das Recht dazu bekommen. Heiraten zu können ist eine großartige Sache." (jg)