Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3966

Kapstadt (queer.de) - Nach einem Urteil des höchsten Gerichts von Südafrika kann das Land der fünfte Staat auf der Welt werden, der die Ehe für Lesben und Schwule öffnet. Das Verfassungsgericht urteilte am Donnerstag, der Ehe-Bann für lesbische und schwule Paare widerspreche der Verfassung. Das Parlament hat nun ein Jahr Zeit, die Ehe zu öffnen, danach tritt die Öffnung auch ohne ausdrückliche Genehmigung in Kraft. Geklagt hatten acht Paare. Zuvor hatte bereits das oberste Berufungsgericht den Ehe-Bann als nicht verfassungsgemäß beurteilt, die Regierung ging jedoch in Berufung, mit der formalen Begründung, dass Gesetzgebung Aufgabe des Parlamentes und nicht der Gerichte sei. Schwule und Lesben haben vor den Gerichten Südafrikas eine Reihe von Siegen eingefahren: erst 1998 erklärten sie die bis dahin gültigen "Sodomy"-Gesetze für ungültig, ein Jahr später erlaubten sie den ausländischen Liebhabern von Schwulen und Lesben eine Einbürgerung. In 2002 schufen sie ein Adoptionsrecht für Homopaare, ein Jahr später brachten sie die Regierung dazu, Homopaare in der Sozialgesetzgebung zu berücksichtigen. (nb)



#1 SvenAnonym
  • 01.12.2005, 17:44h
  • Wow, Südafrika ist fortschrittlicher als Polen!
    Ich freu mich für alle Schwulen und Lesben dort :-))
  • Antworten » | Direktlink »
#2 OlafAnonym
  • 01.12.2005, 17:46h
  • @Sven
    Südafrika ist nicht nur fortschrittlicher als Polen. Auch Deutschland haben die überholt!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 ScienceAnonym
  • 01.12.2005, 17:56h
  • Erst mal abwarten und dann Tee trinken, denn wie die Gestzgeber das regeln, werden wir dann feststellen!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 manni2Anonym
  • 01.12.2005, 19:42h
  • Was sagt Angie..wir wollen allet in kleene Schritte machen...ha ha........wie heisst et in dem teueren
    Deutschlandspot......Geh runter vonne Bremse!!!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 rogerAnonym
  • 01.12.2005, 20:56h
  • @ olaf

    südafrika hat deutschland nicht überholt!
    dieser afrikanische staat war -was rechte für schwule und lesben angeht- nach der apartheid, IMMER fortschrittlicher als deutschland! DAS sollte man sich mal vor augen führen...........:-)

    @ science

    so wie ich das beurteilen kann und was ich bis jetzt von diesem "zweite welt" land mitbekommen habe, werden die genau DAS machen, was das gericht gesagt hat! vor einigen jahren, war südafrika noch DAS land, mit den MEISTEN rechten für schwule und lesben. noch nicht mal holland konnte da mithalten!!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 ScienceAnonym
  • 02.12.2005, 17:20h
  • Und was hat das Gericht gesagt? Das es nicht weiter Zur Diskreminierung kommen darf. Wie das umgesetzt wird, werden wir sehen! Wenn du Recht hast super, aber seit einiger Zeit ist die Politik eher konservativ und rückwärts gewandt. Da empfiehlt die Gesundheitsministerin Südafrikas gegen HIV/Aids Kräuter und Knoblauch. Also erst mal abwarten und dann sprechen wir wieder darüber!
  • Antworten » | Direktlink »