Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3969

Die Grenzen zwischen menschlichen Formen und abstrakter Kunstfigur verschwimmen: Strahlende Körper in "Men Exposed"

Von Jan Gebauer

Die Körper in Peter Arnolds "Men Exposed" vereinen alle Ansprüche, die man an einen schönen Männerkörper stellt: Kraft, Stärke, Maskulinität, Athletik und Selbstbewusstsein. Arnolds einzigartiger Blick für Details, seine originelle Art, wie er die Körper arrangiert, sie spärlich ausleuchtet und doch auf den Punkt genau ihre Vorzüge in seinen Fotos herausarbeitet, nimmt einen vom ersten Moment an gefangen.

Die Formen fließen mit dem Licht und werden dank der sorgfältigen Kompositionen plastisch greifbar. So lässt Arnold in jedem Bild eine intensive sexuelle Energie spürbar werden. Ob weiße oder schwarze Körper dem Künstler gelingt es stets die Eigenheiten zu betonen.

In seinen besten Momenten erinnert Arnolds Fotokunst an die Bildhauerqualitäten des legendären Hans Arp. Dessen in Plastiken verarbeitete Materialien wie Bronze ähneln den Körpern in "Men Exposed". Glanz und Spannung ergeben eine kraftvolle Einheit, Licht und Farben ergeben eine vollendete Darstellung von Macht und Schönheit des männlichen Aktes. Die Grenzen zwischen menschlichem Körper und abstrakter Kunstfigur verschwimmen und ergeben eine neue Einheit. Damit ist Peter Arnold ein weiteres Meisterwerk gelungen. Die wunderschön gestaltete Collector‘s Edition im Schuber enthält einen von ihm signierten Druck.

Peter Arnold: Men Exposed, Fotobuch, 128 Seiten, teNeues, ISBN 3832790829, 50 Euro

02.12.2005



#1 antosAnonym
  • 02.12.2005, 21:23h
  • "Intensive sexuelle Energie", "Macht und Schönheit des männlichen Aktes" und obendrein - quasi als Spitze des Scheißbergs ['schuldigung, Herr Gebauer] auch noch Anklänge an die Arbeiten des "legendären Hans Arp"*?

    HILFE, bringt euch alle in Sicherheit! Hier explodiert gerade ein Klappentextgenerator!

    * = Arps nette Eierbretter können nicht gemeint sein, was aber dann? So stupid-symmetrische Parfumflakons wie auf diesen Bildern hier hat der doch nie erzeugt.
  • Antworten » | Direktlink »