Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3971
  • 02. Dezember 2005, noch kein Kommentar

London (queer.de) - Elton Johns (58) groß angekündigte Hochzeit hat bereits eine Absage von einem sehr prominenten Sänger erhalten. Robbie Williams (31) will dem feierlichen Tag fernbleiben, weil er nicht seinem Ex-Band-Kollegen Gary Barlow (34) begegnen möchte. Das berichtet das britische Klatsch-Magazin "femalefirst.co.uk". Barlow und Williams waren einst Teil der Boy-Group Take That gewesen, bevor sich Williams 1995 von der Band trennte. Diese löste sich kurz darauf komplett auf und Williams und Barlow starteten beide Solo-Karrieren. Angeblich waren die Beiden seinerzeit heftig aneinander geraten. Williams habe zwar seinen Frieden mit allen Bandmitgliedern gemacht, wolle Barlow, der auf Johns Hochzeit auftrete, aber trotzdem nicht sehen, berichtet "Femalefirst.co.uk". "Es ist zehn Jahre her, seit ich mit Robbie gesprochen habe. Ich habe Nachrichten von Freunden bekommen, die mir Grüße von ihm ausrichten, aber wenn er den Kontakt wirklich wollte, könnte er ihn haben", wird Barlow auf "Spiegel Online" zitiert. (jg)



Das Beste von Robbie Williams

Das erste neue Album des britischen Superstars nach zwei Jahren: "In And Out Of Consciousness: Greatest Hits 1990-2010"
Robbie Williams will ein homosexuelles Baby

Der britische Popstar wünscht sich mit seiner neuen Ehefrau ein schwules oder lesbisches Kind.