Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?3986
  • 05. Dezember 2005, noch kein Kommentar

"Home" ist ein musikalisches Projekt für Tsunami-Opfer im Süden Thailands. Acht deutsche Musiker wollen damit Geld für eine Schule sammeln.

Von Jan Gebauer

Home, das sind acht renommierte, deutsche Popmusiker, die zusammen mit den Waisenkindern der Beluga School For Life in Thailand eine sehr emotionale und gleichzeitig anspruchsvolle CD aufgenommen haben. Im Gegensatz zu anderen Charity-Alben wurden die Songs direkt vor Ort produziert. In nur zwölf Tagen gelang es den Künstlern gemeinsam mit den Kindern ein Album aufzunehmen. Pro verkaufter CD fließen den Tsunami-Waisen der Beluga School for Life in Na Nai ("das Dorf im Reisfeld") im Süden Thailands und der School for Life in Chiang Mai fünf Euro als Spende zu. Mit den Erlösen sollen beide Schulen bis Anfang 2006 ausgebaut werden. School-Of-Life-Initiator Niels Stolberg über die langfristigen Ziele seines Hilfsprojekts: "Die Kinder werden auf spielerische Weise lernen, sozialunternehmerisch zu handeln, um später den Kreislauf der Armut zu durchbrechen. Eigene, staatlich anerkannte Abschlüsse werden entwickelt werden, die den Zugang zu einer universitären Ausbildung ermöglichen."

Kai Wingenfelder, Mitglied der Rock-Band Fury In The Slaughterhouse, wurde vor einiger Zeit auf das Hilfsprojekt aufmerksam. Er war sofort fest entschlossen, es durch einen musikalischen Beitrag zu unterstützen. Schnell entwickelte er die Idee zu "Home" und konnte viele andere Musiker aus Deutschland dafür gewinnen: Produzent Jens Krause, die Sängerinnen Maya Saban und Astrid North ("Cultured Pearls"), Schlagzeuger Stephan Eggert ("Selig"), Bassist Stephan Gade ("The Land"), Sänger Thomas Hanreich ("Vivid"), Keyboarder Gunter Papperitz (Soulounge") und Gitarrist Henning Rümenapp ("Guano Apes") – natürlich alle ohne Gage am Start. "Mit diesem Engagement wollten wir alle ein persönliches Signal für den bevorstehenden ersten Jahrestag des Tsunami am 26. Dezember setzen", betont Wingenfelder.

Das Ergebnis ist das Album "Home", das ein rundes Dutzend warmherziger Songs enthält – ein Mix aus verschiedenen Pop-Stilrichtungen, zum Teil verwoben mit thailändischen Musikelementen. Die sowohl deutsch- als auch englischsprachigen Songs werden als DualDisc veröffentlicht – das heißt, die Veröffentlichung ist auf der einen Seite als CD abspielbar, auf der anderen als DVD. Sehr eindringliche Videoaufnahmen von Wingenfelder zeigen die Entstehungsgeschichte von "Home".

Weitere Informationen sowie jede Menge spannendes Video- und Audio-Material (u. a. den Clip zur Single "Licht" mit Maya Saban) findet sich auf der offiziellen Seite des Projekts.

5. Dezember 2005