Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4012

Brisbane (queer.de) - Mark Kenneth Reid, ein 37-jähriger schwuler Mann aus dem australischen Brisbane, ist zu zehneinhalb Jahren Haft verurteilt worden, weil er seinen 42-jährigen Sex-Partner wissentlich mit dem HI-Virus infiziert hatte. Die Beiden hatten sich im Januar 2003 in einer Schwulen-Bar in Brisbane kennen gelernt. Das Opfer gab an, es benutze ungerne Kondome und ließ sich daher von Reid versichern, dass er HIV-negativ ist. Reid ist seit 1987 positiv. Das Opfer sagte vor Gericht aus, er hätte keinen Sex mit Reid gehabt - auch nicht mit Kondom - wenn er von dessen HIV-Status gewusst hätte. Reid gab dagegen erfolglos an, er habe gegenüber seinem Sex-Partner nie ein Geheimnis aus seiner Infektion gemacht. "Das Verhalten des Täters war so abstoßend, dass man nur schließen kann, dass er sein Opfer mit HIV anstecken wollte", begründete Staatsanwalt Ross Martin die harte Linie. Die Geschworenen haben nur zwei Stunden beraten, um den Angeklagten schuldig zu sprechen. (dk)



25 Kommentare

#1 SvenAnonym
  • 09.12.2005, 14:00h
  • Schwere Entscheidung!
    Hoffen wir, dass sie richtig war!

    Entweder hat der eine den anderen belogen und absichtlich infiziert. Oder beide wussten von der Infektion und das "Opfer" war einverstanden. Dann müsste die Bestrafung anders aussehen.
    Die Symphatie mit Opfer darf im Gerichtssaal nie zu groß werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 ScienceAnonym
#3 markusAnonym
  • 09.12.2005, 18:23h
  • vergesst nich das das "opfer" auch ein barebacker ist also in meinen augen selber schuld!!!
    er hat ja den "täter" gebeten auf´s gummi zuverzichten!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 KnackiAnonym
#5 Gernot BackAnonym
  • 09.12.2005, 20:39h
  • Ich fände es eigentlich viel wichtiger, anstatt Naivlinge auch noch durch härtere gesetzliche Sanktionen in dem Glauben zu bestärken, sie könnten einem Partner und dem von diesem behaupteten HIV-Negativstatus vertrauen, diejenigen zu bestrafen, die Geschäftemachereien mit Barebacking betreiben und z.B. die materielle Not von Porno-Darstellern in osteuropäischen Ländern ausnutzen.

    www.homoactive.com/cgi-bin/homoactive.storefront/DE/product/
    01834D


    Für den Link auf die hier genannte Seite, den ich auf Queer.de gefunden habe, kassiert wahrscheinlich auch Queer.de mit. Ich hoffe, Queer.de erkennt an dem bereits jetzt eindeutigen Voting zum Thema, dass es sich von Barebacking endlich klar distanzieren und notfalls auch auf ein paar Einnahmen pfeifen muss.

    Ich möchte mich jedenfalls auch in Zukunft über schwule Medien informieren können, möchte auch in Zukunft in Darkrooms und Saunen unkomplizierten Sex haben und mir das durch ein paar Bareback-Idioten, die ansonsten früher oder später den Gesetzgeber auf den Plan rufen, nicht gefährden lassen.

    Gernot Back
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Markus SchukeAnonym
  • 10.12.2005, 10:29h
  • @ Gernot:

    Dem ist nix hinzuzufügen.
    Die meisten verdienen am Phänomen Bareback mit - die allerwenigsten geben es zu.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Georgios!Anonym
  • 10.12.2005, 12:30h
  • Also ich bin auch in jedem Fall für Safer Sex und bei mir läufts auch niemals ohne Gummi! Aber ich muss sagen, wenn sich jemand bareback f***** lässt und dabei auf den angeblichen HIV Negativ Status des Partners "hofft"...in dem Fall trägt derjenige eine gehörige Portion Mitschuld an seiner eigenen Infektion! Ich bin der Auffassung man sollte selbst in einer Beziehung Safer Sex haben. Man weiß nämlich niemals zu 100 Prozent, ob der Partner einen am Ende doch nicht betrügt! Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist besser! Wenn mein Partner damit nicht zurecht käme hätten wir ein Problem! Das Hi Virus lässt sich normalerweise ja heut zu Tage noch erst drei Monate nach der Infektion sicher durch einen Aids Test feststellen, also kann selbst ein eigentlicher negativer Test, den momentanen Status des Partners gar nicht anzeigen! Vielleicht bin ich da etwas peinlich genau, aber cih setze halt auf nahezu absolute Sicherheit! Egal ob in einer Beziehung oder bei ner schnellen Sex Geschichte! Verantwortlich ist man nunmal für dich selbst in dieser Beziehung!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Georgios!Anonym
  • 10.12.2005, 12:37h
  • Also ich bin auch in jedem Fall für Safer Sex und bei mir läufts auch niemals ohne Gummi! Aber ich muss sagen, wenn sich jemand bareback f***** lässt und dabei auf den angeblichen HIV Negativ Status des Partners "hofft"...in dem Fall trägt derjenige eine gehörige Portion Mitschuld an seiner eigenen Infektion! Ich bin der Auffassung man sollte selbst in einer Beziehung Safer Sex haben. Man weiß nämlich niemals zu 100 Prozent, ob der Partner einen am Ende doch nicht betrügt! Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist besser! Wenn mein Partner damit nicht zurecht käme hätten wir ein Problem! Das Hi Virus lässt sich normalerweise ja heut zu Tage noch erst drei Monate nach der Infektion sicher durch einen Aids Test feststellen, also kann selbst ein eigentlicher negativer Test, den momentanen Status des Partners gar nicht anzeigen! Vielleicht bin ich da etwas peinlich genau, aber cih setze halt auf nahezu absolute Sicherheit! Egal ob in einer Beziehung oder bei ner schnellen Sex Geschichte! Verantwortlich ist man nunmal für dich selbst in dieser Beziehung!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 seb1983
  • 10.12.2005, 13:38h
  • eine schwierige Entscheidung.
    Von hier aus kann ich natürlich auch nicht sagen wer von den beiden Recht hatte.
    Aber: wenn es das Opfer wusste, dann hat der Positive ihn ja trotzdem wissentlich angesteckt.
    Ich darf auch niemanden umbringen nur weil mich jemand darum bittet.
    Reid hätte auf jeden Fall sagen müssen: Ich bin positiv, nein kann ich kann dich nicht bare ficken, höchstens mit gummi"

    @knacki
    "dann kann er andere im Knast auch noch anstecken"
    was ist dann dein Vorschlag??? doch die Gefängnisse für Positive wie in China?? Das wäre ne logische Konsequenz. irgendwie muss man solche Leute ja wohl bestrafen.
    Ich versteh den Ansatz dabei gar nicht "ich bin positiv und TÖTE quasi andere Menschen dabei, aber ohne bare ficken kann ich nicht leben????
  • Antworten » | Direktlink »
#10 madridEUAnonym
  • 10.12.2005, 14:30h
  • @georgios: Dein Beitrag war klipp und klar! Allein schon die blauäugige Frage an den Partner, ob er denn nicht auch vielleicht HIV+ sei, hört sich wie ein Treppenwitz an.
    Lange Rede kurzer Sinn: Nur noch geschützten Sex mit jedem, da sollte es gar keine Ausnahme geben ! Verstehe gar nicht, wie man noch über eventuelle Schuldzuweisungen diskutieren kann ?
  • Antworten » | Direktlink »