Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?402
  • 17. Dezember 2003, noch kein Kommentar

Berlin Laut einer Studie unter Berliner Schülern überwiegen bei vielen Jugendlichen Abneigung und sogar Hass gegen Homosexuelle, meldet die „taz“. 850 Schüler wurden in einem Projekt der Andreas-Oberschule nach ihrer Meinung zu Schwulen und Lesben befragt. Homosexualität wurde meist als Problem wahrgenommen – knapp 80 Prozent der Schüler nahmen an, es sei das Ergebnis schlechter Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht. Jungs reagierten aggressiv, sobald das Thema angesprochen werde. Zugenommen habe die Anzahl derer, die Homosexualität mit Extravaganz gleichsetzen. Dieses Bild sei auch auf die Medien zurückzuführen, so Jörg Litwinschuh vom Lesben- und Schwulenverband (LSVD) gegenüber der „taz“: „Das öffentliche Bild des Schwulen lebt von der Inszenierung des Schrillen“. (pm)