Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4027

New York (queer.de) - Das lesbische Top-Model Jenny Shimizu (38) hat in einer "Sky-One"-Dokumentation über die Schauspielerin Angelina Jolie (30) behauptet, zwischen den Beiden bestünde seit Jahren eine Beziehung. Jolie und Shimizu trafen sich 1993 bei den Dreharbeiten zu dem Film "Foxfire" und haben angeblich seitdem ihre Affäre nie aufgegeben. Shimizu könne sich nicht vorstellen, dass Jolie und ihr aktueller Freund Brad Pitt (42) Aussichten auf eine stabile Beziehung hätten. Dabei betont Shimizu, dass Pitt seine Schauspiel-Kollegin wohl nie unter Kontrolle haben werde – sollte er auf ein Hausmütterchen hoffen, sei er an der falschen Adresse. Pitt ist mittlerweile als Vater von Jolies Adoptivkindern Maddox und Zahara eingetragen. Die Hochzeit soll in Planung sein. Jolie war bereits zweimal verheiratet und hatte in der Vergangenheit zahllose Affären mit Männern und Frauen. Pitt wiederum war erst einmal verheiratet - von Juli 2000 bis Oktober 2005 mit der Schauspielerin Jennifer Aniston. (pm/jg)



Homo-Gerüchte um George Clooney

Schauspielerkollege Brad Pitt und ein italienisches Model outen Traummann George Clooney als schwul – der Hollywoodstar nimmt’s mit Humor.
Brad Pitt zu homofreundlich für Politik

In New Orleans werben immer mehr Einwohner dafür, Brad Pitt als Kandidaten für die Bürgermeisterwahl aufzustellen – der winkt aber ab. Ein Grund: Er sei zu homofreundlich, um gewählt zu werden.
#1 WiesoDattDennAnonym
  • 13.12.2005, 16:37h
  • Nun, Angelina Jolie hat selbst nie einen Hehl daraus gemacht, dass sie auch mit Frauen in die Kiste steigt...das ist keine News. Was eine wäre: Pitt und Jolie planen eine Scheinehe...:-)
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SaschaAnonym
  • 15.12.2005, 21:47h
  • Das einzig Bemerkenswerte an diesem Artikel ist doch wohl der Titel, den ich für reichlich unangemessen halte. Lesbisch (oder auch schwul, hetero etc.) ist man nicht "trotz", ebenso wenig wie "wegen" irgend einer Person, sondern man ist es oder auch nicht. Soll heißen: Wenn A. Jolie lesbisch ist, dann ist sie es ganz einfach, und auch der heißeste Traumtyp (ob Brad Pitt das ist, darüber lässt sich wie immer streiten) wird nichts daran ändern.

    Gleiches gilt ja auch für die vielen schwulen Männer, die über längere Zeit nach Maßgabe der Gesellschaft mit Frauen herumlaufen, bis sie sich irgendwann (vielleicht) einmal selbst entdecken. Die sind dann auch nicht "trotz" ihrer vermeintlichen Traumpartnerin schwul, sondern sie sind einfach das, was sie sind!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FearlAnonym
#4 lesbeAnonym
  • 21.12.2005, 08:45h
  • ich würde auch gerne mit ihr ins bett steigen!
    wenn sie will soll sie sich bei mir melden :D
  • Antworten » | Direktlink »
#5 naddll17Anonym
  • 09.03.2006, 00:21h
  • also ich hätt ja auch nichts dagegen wenn sie sich bei mir melden würde die frau is einfach nur a hammer!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 lesbian girl 7Anonym
#7 kate_moss-verehrerinAnonym
  • 08.04.2007, 17:45h
  • also ich hätte natürlich lieber kate moss neben mir im bett. aber da sie pete hat, kommt sie sicher net. also muss ich a.jolie einladen. bei der habe ich evtl. mehr chancen. sie sieht auch super aus und ist eien totale power frau. genau das was ich will. geil is ja schon. ich würde alles für sie machen:-)
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Ida Anonym
  • 30.06.2007, 18:41h
  • Lass Angelina Jolie doch einfach mal leben, dass ist doch total inwallerant mir wem agelina zusammen war.
  • Antworten » | Direktlink »