Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4051

Die romantische Welt des Traumprinzen Lukas Ridgeston. Bel Amis verspielte Jungs sind erotischer und emotionaler als je zuvor.

Von Jan Gebauer

Lukas Ridgeston ist ein Superstar der ersten Stunde von Bel Ami, dem führenden osteuropäischen Porno-Label. Gemeinsam mit seinen schnuckeligen Freunden hat er manch spritziges Abenteuer erlebt. Besonders seine verträumten blauen Augen haben es den Fans angetan – strahlend warm wie die treuen Augen eines Huskys – zum Dahinschmelzen.

In "Lukas in Love" wurde der Traumtyp in Soloportraits und mit seinen Freunden abgelichtet. Seine bezaubernde Sinnlichkeit und natürliche Ausstrahlung verleihen den Fotografien, die zum großen Teil in Südafrika entstanden, ihren besonderen Reiz. Bel Amis verspielte Jungs sind erotischer und emotionaler als je zuvor. In zauberhaften Aufnahmen zeigen sie ihre atemberaubend schönen Körper, als hätten sie nie etwas anderes getan. Wie sich die jungen Männer gefühlvoll in den Armen halten, sich sanft küssen und mit kleinen Gesten ihre Zuneigung offenbaren, lässt das Herz höher schlagen.

Die Blicke, die sich Lukas und seine Freunde zuwerfen, verheißen Lust, Spannung und erotische Energie. Mit dabei unter anderem auch Tommy Hansen, der kürzlich für Müller-Milch warb und in der tschechischen "Big Brother" für einen Skandal sorgte, als bekannt wurde, dass er eigentlich schwule Pornos dreht. Fotograf und Regisseur George Duroy brachte bereits 1994 seinen ersten schwulen Hardcore-Streifen heraus. 1996 erschien bei Bruno Gmünder sein erster, mittlerweile legendärer Fotoband "Intimate Friends". Diesem folgten zahlreiche weitere äußerst erfolgreiche Bildbände. Kein Wunder, steht doch der Name Bel Ami seitdem für hochkarätige schwule Erotik jenseits von billigen Sexfilmchen. Dem steht Duroys aktueller Bildband "Lukas in Love" in Nichts nach.

Bel Ami: Lukas in Love, Fotobuch, 180 Seiten, farbig, Hardcover, 21,5 x 28,5 cm, Bruno Gmünder Verlag, ISBN 3861879476, 39,95 Euro

16.12.2005



22 Kommentare

#1 ichbinsAnonym
  • 16.12.2005, 19:52h
  • "Die romantische Welt des Traumprinzen Lukas Ridgeston. Bel Amis verspielte Jungs sind erotischer und emotionaler als je zuvor."
    Watt für nen qatsch, sind fast alle straigt und halt gute Schauspieler. Fraglich ist ob man das unterstützen sollte, da hier Geld
    für Schauspielen wohl leicht verdient ist für nen Tschechen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 björnAnonym
  • 17.12.2005, 00:20h
  • Bravo! Endlich mal wichtige Nachrichten, über Dinge, die den gemeinen Homosexuellen wirklich interessieren! Nicht immer so'n Quatsch mit Diskriminierung und Emanzipation und Krankheiten, sondern gradliniges Marketinggeschwätz - warum sollen nur Zeitungen, Zeitschriften, Glotze und Dudelfunk zunehmend Reklame als Nachrichten tarnen?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SaschaAnonym
  • 17.12.2005, 11:40h
  • Ja, wir sollten uns schon überlegen, welche Art von "Homo-Produkten" wir unterstützen. Streifen von Leuten, die anegeblich homosexuelle Zärtlichkeit und Verliebtheit darstellen, aber im wirklichen Leben den Heten markieren, gehören für mich nicht dazu...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 LinkerCacheAnonym
  • 17.12.2005, 12:52h
  • Na, das ist doch mal ne Schlagzeile! Nicht immer dieses Rumgejammer und gemecker über Verfolgung, Diskriminierung & Intolleranz! Solange wir ordentlich Konsumieren, sind wir auch was wert! Wen juckt es dann schon, das es unter uns auch Hartz-IV-Opfer gibt, haben die halt Pech gehabt! Was sind schon 40€.. Wer die nicht für so etwas schönen übrig hat, soll doch sehen Wo er bleibt! Konsumiert, Konsumiert!!

    Das war jetzt mal ein wenig Sarkasmus! Für alle, die sich mit Ihrer Situation nicht zufrieden geben wollen, hier ein Paar Sites:
    gayromeo.com/Gays_vs_HartzIV

    www.alg-2.info/info_argumente/wahnsinn/siegerland
  • Antworten » | Direktlink »
#5 GerdAnonym
  • 17.12.2005, 14:05h
  • Nette Bilder in den Buch, allerdings ist die Diskussion hier noch viel interessanter. Wie man von einem Bildband zu einer Grundsatzdiskussion über Hartz IV gelangt, ist sehr amüsant.

    Manche Leute in diesem Forum wollen wohl einfach motzen, das Thema ist dann ganz egal.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 AngelpowerAnonym
  • 17.12.2005, 14:21h
  • @Gerd: Weil egal welches Thema @LinkerCache immer es zu Hartz IV schafft und der merkt nicht, daß keiner mehr da zuhört!
    Und zu den Bel Amis"Sternchen" ob Schwul oder hetero, ob verklemmt oder ehrlich ist das so wichtig? Angucken tun sich die Bilder und Filme bestimmt die Mehrheit auch derjeniger die hier motzen!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 SteveAnonym
  • 17.12.2005, 14:38h
  • Ich finde die Bilder schön und künstlerisch gemacht. Man kann den Jungs ja nicht vorwerfen, daß sie hetero sind. Tom Hanks ist auch hetero, ich mag ihn trotzdem in "Philadelphia".
  • Antworten » | Direktlink »
#8 LinkerCacheAnonym
  • 17.12.2005, 15:03h
  • Wenn ihr meinen kommentar richtig und von anfang bis ende gelesen hättet, hättet ihr auch gemerkt um was es mir ging, aber was will man von schnarchnasen verlangen...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 linkercacheAnonym
  • 17.12.2005, 15:04h
  • @angelpower: wenns dir nicht passt was ich schreibe, dann geh doch in ein CSPDU forum und stimm dich mit in die lobgesänge ein!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 syndonymAnonym