Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4076

London (queer.de) - Mit einem rauschenden Fest hat Elton John (58) seinen Junggesellenabschied gefeiert. Bei der Party im Londoner Club "Too2Much" haben am Montagabend unter anderem Ozzy Osbourne, Bryan Adams und Kid Rock mit John und Furnish gefeiert. Das Paar gibt sich am heutigen Mittwoch das Jawort – in demselben Standesamt, in dem Prinz Charles und Camilla Parker-Bowles im April in Windsor den Bund fürs Leben schlossen. Die Feier am Montag soll ein typisch britischer Junggesellenabschied gewesen sein: So traten die Kellner mit nacktem Oberkörper auf, trugen aber schwarze Schlips und Reitstiefel. Einige Gäste brachten schon Hochzeitsgeschenke mit, obwohl John sie gebeten hatte, stattdessen für die Aidshilfe zu spenden. Moderatorin Cilla Black, in den 60er Jahren Liverpools größter Pop-Export nach den Beatles, rühmte sich etwa damit, dem neuen Paar den kitschigsten Toaster zu schenken, den sie finden konnte. John plagen indes ganz andere Sorgen: Der britische Pop-Star fürchtet, dass schwulenfeindliche Demonstranten seine Hochzeit vermasseln. Der Sänger habe Freunden gesagt, er sorge sich besonders vor christlich-fundamentalistischen Demonstranten, berichtet die britische Boulevardzeitung "The Sun". (jg)



#1 SaschaAnonym
  • 21.12.2005, 16:13h
  • Für eine Sekunde hatte ich durch die Überschrift die Schock-Erwartung, hier nun Elton John im Reit-Kostüm zu sehen. Na gottseidank wurde uns das erspart...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 tobi85Anonym
#3 SvenAnonym
#4 madridEUAnonym
  • 22.12.2005, 10:02h
  • Je mehr berühmte Homo-Ehen stattfinden, desto mehr wird dem gleichgeschalteten Volk unsere Normalität vermittelt. Das ist immerhin schon etwas.
  • Antworten » | Direktlink »