Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4132

Köln (queer.de) - Der schwul-lesbische Sportverein SC Janus aus Köln hat Ex-Bundestrainer Rudi Völler eingeladen, als Zuschauer zu den von ihnen ausgerichteten Gay Games 2010 zu kommen. In einem Interview mit dem Kölner Stadt-Anzeiger meinte Michael Lohaus, Vorsitzender des größten Homo-Sportvereins Deutschlands: "Wenn Rudi Völler kommen möchte, herzlich gerne. Er ist eingeladen. Das mit der Ehrentribüne kriegen wir schon irgendwie hin." Sascha Hüllen, Pressesprecher des Bewerbungsteams. versprach dem Fußball-Trainer viel Spaß: "Wenn ein Sport bei den lesbischen Frauen stark ist, so ist es der Fußball. Da wird er richtig schönen Fußball sehen." (cs)



20 Kommentare

#1 gaylerkurdeAnonym
#2 ManuAnonym
  • 06.01.2006, 13:10h
  • Wieso Prollhete? Kennst du ihn? So ein Blödsinn... und du verlangst Toleranz für deine "Neigung"?

    Ich denke das durchaus ein postitives Signal ausgehen würde, wenn er die Einladung annimmt und auch dort erscheinen würde.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 madridEUAnonym
  • 06.01.2006, 13:35h
  • Nur weil der Fussball so viele Krawallmacher und so wenige Schwule anzieht, halte ich Völler nicht für einen Proleten. Wir sind ja auch nicht alle Kants und Einsteins und triviale Momente überkommen uns ebenso wie seichte Aussagen von Spielern und Trainern. Soll Rudi nur kommen, da hat er einen Pluspunkt bei uns Gays !
  • Antworten » | Direktlink »
#4 franzAnonym
#5 SaschaAnonym
  • 06.01.2006, 14:53h
  • @Manu: Sei vorsichtig mit deinen Aussagen, denn niemand muss hier Toleranz für irgendwelche "Neigungen" verlangen, sondern jeder Mensch in dieser Gesellschaft hat ein RECHT auf Respekt vor seiner sexuellen IDENTITÄT (das hat mit Neigungen überhaupt nichts zu tun)! Es sei dir zweifelsohne gestattet, die Kritik an Rudi Völler zurückzuweisen, aber nicht indem du die sexuelle Identität des Autors zum Thema machst.

    Nur weil ich schwul bin, muss ich mich nicht immer und überall "besser" (und v.a. stets "politically correct") verhalten als andere...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 PuempelAnonym
  • 06.01.2006, 15:18h
  • Dazu sei auch gesagt, dass jeder Mensch ein RECHT darauf hat, nicht mit Schimpfwörtern beleidigt zu werden, zumal man ihn nicht persönlich kennt und die entsprechende Person im öffentlichen Leben einen ganz anderen Eindruck macht.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 ManuAnonym
  • 06.01.2006, 16:49h
  • @Sasche:

    hier wird sicher nicht die sexuelle Identität eines Autors zum Thema gemacht... schwul hin oder her.... das geht mir doch dezent am Allerwertesten vorbei... Allerdings finde ich es immer wieder erschreckend wie intolerant gerade Schwule/Lesben gegenüber den Mitmenschen sind. Mitmenschen, die sie nicht einmal kennen.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 gerdAnonym
  • 06.01.2006, 18:08h
  • Ich würde das gut finden, wenn er kommt.

    Für mich als "alten" Werder Bremen Fan ist und bleibt Rudi Völler in bester Erinnerung in Bremen.

    "Es gibt nur einen Rudi Völler, es gibt nur einen Rudi Völler...".
  • Antworten » | Direktlink »
#9 madridEUAnonym
  • 06.01.2006, 18:27h
  • @sascha: Als bekennender Schwuler schon zu Francos,Adenauers und deGaulles Zeiten musste man immer "vollkommener und korrekter" sein als die Heteros, um "akzeptiert" , manchmal sogar um nicht denunziert zu werden. Ich bin nicht ganz sicher, ob wir diesen Komplex mitunter noch unterschwellig ausleben ? Ungefähr so wie die Schwarzen in USA oder eine Frau in hoher beruflicher Position in unseren Breiten ?
  • Antworten » | Direktlink »
#10 markusAnonym
  • 06.01.2006, 21:31h
  • ich finde die berichterstattung hier auf queer mal wieder richtig klasse!!!(vorsicht sarkasmus)
    eine aussage von irgend so einem dahergelaufenen, ja was eigentlich ist der typ den beim janus?putzfrau? manager? wasserträger?
    und in welchem zusammenhang? wie war die frage zu dieser aussage?

    also ich muss schon sagen wirklich guter journalismus!!!(vorsicht wieder sarkasmus)
    macht weiter so dann hebe ich immer ne menge zulachen!!!
    achso ich bin kein journalist aber hätte bestimmt mehr informationen in diesem bericht untergebracht!!!

    viel spass noch bei den gay games 2010

    Anmerkung der Redaktion: Michael Lohaus ist natürlich Vorsitzender des SC Janus, wir haben den vergessenen Titel nun ergänzt. Vielen Dank für den Hinweis!
  • Antworten » | Direktlink »