Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4166

Canberra (queer.de) - Die australische Regierung will verhindern, dass australische Staatsbürger in Europa oder Kanada eine Homo-Ehe eingehen, meldet die Tageszeitung "The Age". Demnach habe das Justizministerium bereits letztes Jahr versucht, Homo-Ehen von Australiern mit Europäern zu verhindern. Bei offensichtlich schwulen oder lesbischen Australiern sollte daher von Botschaften keine Ledigkeitsbescheinigung ausgestellt werden, so die Anweisung aus Canberra. Eine Sprecherin des Justizministeriums begründete das Vorgehen damit, dass eine Bescheinigung nur dann ausgestellt werden könne, wenn die Ehe auch in Australien anerkannt sei. Canberra hatte 2004 die Ehe als Verbindung zwischen Mann und Frau definiert. "The Age" meldet ferner, dass in mindestens einem Fall die niederländischen Behörden trotz der fehlenden Ledigkeitsbescheinigung eine Hochzeit zuließen. Auch in Deutschland ist eine Ledigkeitsbescheinigung Voraussetzung für eine Eingetragene Partnerschaft, nur in Ausnahmefällen kann davon abgesehen werden. (dk)



11 Kommentare

#1 manni2Anonym
#2 ROLFAnonym
  • 16.01.2006, 15:02h
  • Man(n) muß sich doch langsam fragen in was möchten sie die Herrn Politiker noch alles einmischen,Bald bekommen wie auch noch gesagt was wir zu essen haben
    Wo bleibt denn da noch die PERSÖNLICHE FREIHEIT die doch immer so angepriesen wird .
    mit freundlichen grüßen .
  • Antworten » | Direktlink »
#3 PeterAnonym
#4 gerdAnonym
  • 16.01.2006, 17:13h
  • Leider ist in Australien seit mehreren Jahren die konservative Partei an der Regierungsmacht - im Gegensatz zum benachbarten Neuseeland,wo die Verhältnisse genau umgekehrt seit Jahren sind und die Eingetragene Lebenspartnerschaft bereits parlamentarisch ermöglicht wurde.

    Der australische Premierminister Howard gilt neben dem italienischen Präsidenten Berluscoin auch als einer der engsten Verbündeten von Bush seit dem Irakkrieg.

    Da lobe ich dann das fortschrittlichere, sympathische Neuseeland.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 HyronimoAnonym
  • 16.01.2006, 19:19h
  • Tja die Konservativen, egal wo man da hinschaut ob in Italien, Polen oder jetzt auch Australien, es ist überall dass selbe, unter den Denkmäntelchen des Schutzes der Famile mit den alleinigen Anspruch der Ehe zwischen Mann und Frau, meint man Schwule und Lesben problemlos diskriminieren zu können.
    Das ganze wird mit einer ganz perfiden Systematik betrieben bei der man natürlich auch nicht davor zurück schreckt Schwule und Lesben zu difamieren und zu diskreditieren (siehe Vatikan).
  • Antworten » | Direktlink »
#6 wolfAnonym
  • 17.01.2006, 07:41h
  • gegen was kämpfen diese brüder eigentlich ?
    wie mies muss die sogenannte ehe zwischen mann und frau sein, dass sie besonderen schutz braucht ??
    schlimm genug, dass sich dieses scheinheilige pack traut, den mund aufzumachen, um im sumpf der dumpfbacken auf stimmenfang zu gehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 marcoAnonym
  • 17.01.2006, 10:19h
  • Es ist nicht überraschend das die Regierung hier verhindern will, dass unsereiner heiraten kann. Howard ist was man hier so schön einen Bible basher nennt und er hat sehr altmodische Ansichten. Er hat schon gesagt er will, dass die Dinge hier wieder so sind wie sie in 50er Jahren waren. In vielem macht er es Amerika nach, beispielsweise Arbeitsrechte, der Krieg in Iraq, usw. Er lässt auch Flüchtlinge, sogar kleine Kinder, jahrelang einsperren. Seit er das Land regiert hat sich so vieles hier zum schlechten verändert.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 LarsAnonym
  • 17.01.2006, 13:45h
  • Ich kann es schon lange nicht mehr verstehen was solche "Moralapostel" überhaupt wollen. Ob oral, anal, vaginal Gechlechtsverkahr unter mündigen Bürgern der Welt ausgeübt wird, geht doch überhaupt niemanden etwas an. Es ist schon fast pervers über diese Praktiken zu sprechen. Dass aber Politiker und der Vatikan sich solcher Themen annehmen, darüber kann ich nur noch den Kopf schütteln. Mit Politik u.Theologie hat das nichts zu tun.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 UweAnonym
  • 18.01.2006, 10:31h
  • Was sind denn die Ausnahmefälle, unter denen in Deutschland von einer Ledigkeitsbescheinigung abgesehen werden kann?
    Hoffentlich machen unsere Behörden von diesen Ausnahmen reichlich Gebrauch, um diesen bigotten Herrschaften die Suppe zu versalzen!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 DennisAnonym
  • 20.01.2006, 17:18h
  • Herr, lasse doch endlich mal Hirn vom Himmel fallen! Australien hört sonst keine Sau. Müssen sich Politiker denn immer an Minderheiten laben und so zu "Ruhm" gelangen? Es ist ein Armutszeugnis, meine Herren Politiker in Australien. Kümmert Euch lieber um das Ozonloch und haut Euch mal selbest auf den Sack!
  • Antworten » | Direktlink »