Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?419
  • 22. Dezember 2003, noch kein Kommentar

Graz Der Bürgermeister der Stadt Graz, immerhin eine "Stadt der Menschenrechte", hat mit Äußerungen zur Homosexualität für Aufruhr in Österreich gesorgt. Der Zeitung "Die Presse" hatte er gesagt: "Ich diskriminiere niemanden, aber ich werde diese Art des Zusammenlebens bestimmt nicht fördern. Ich weigere mich, Homosexualität zur Normalität in unserer Gesellschaft zu erklären." Für ihn bestehe die Familie aus Vater, Mutter und Kindern - "noch dazu, wo wir über zunehmende Kinderlosigkeit diskutieren." Die Teilnahme an einer Veranstaltung zum Thema Homosexualität und Glaube hatte er zuvor abgesagt, mit den Worten: "Der Glaube könnte vielleicht für diese Menschen dazu führen, dass sie mit dieser Form des Zusammenlebens aufhören." Homoorganisationen, Medien und Politiker aller Parteien verurteilten die Äußerungen als diskriminierend und nicht zeitgemäß. (nb/pm)