Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4283

"Blue Movie Gay" ist das erste Vollerotik-Programm mit schwulem Schweinkram.

Von Carsten Weidemann

Premiere-Zuschauer müssen bald auf den Anblick von knackigen Bundesliga-Fußballern verzichten, die schweißgebadet in engen Shorts einen Ball einlochen wollen. Doch sportlich geht es beim Pay-TV-Anbieter trotzdem zu: Statt heißen Kickern gibt es nun geile Pornos: "Blue Movie Gay" ist das erste so genannte Vollerotik-Programm in Deutschland, das sich ganz auf die schwule Zielgruppe konzentriert. Am 1. März geht es los. Einzige Zugangsvoraussetzung: Der Zuschauer muss über 18 Jahre alt sein.

Damit erweitert Premiere sein schwules Angebot. Bereits jetzt laufen auf "Beate-Uhse.tv" schwule Erotik-Clips und -Filme, allerdings nicht die von der ganz harten Sorte. "Blue Movie Gay" bietet wie die Hetero-Vorbilder "Blue Movie" und "Blue Movie Extra" dagegen unzensierte Pornos an - und das rund um die Uhr. Dabei verspricht Premiere, dass jeden Monat mindestens zwölf neue Filme gezeigt werden, die einfach und diskret via Telefon, SMS oder Internet bestellbar sind. Der Zuschauer kann aus einem monatlichen Repertoire von zirka 30 Filmen auswählen. Dabei zahlt der Kunde nur, was er wirklich bestellt. Der Preis pro Filmabruf beträgt sechs Euro. Es gibt keine monatliche Grundgebühr und kein Abo. Wem der Gang zur Videothek zu weit oder zu peinlich ist, hat damit immer die Chance, Rimming und Co. bequem von zu Hause aus zu bestellen. Nur Taschentücher müssen beim Drogeriemarkt um die Ecke gekauft werden.

2. Februar 2006



25 Kommentare

#1 Gerda GütlichAnonym
#2 Thomas PirovanoAnonym
#3 SaschaAnonym
#4 ernaAnonym
  • 02.02.2006, 19:50h
  • dattt wurde ja auch endlich mal zeit....vielleicht sollte
    ich mir doch noch premiere anschaffen.....;-))
  • Antworten » | Direktlink »
#5 seb1983
  • 02.02.2006, 20:25h
  • endlich kann man in Deutschland als Schwuler auch normal TV gucken. Oh man....
    naja wem es 6€ wert ist viel spaß
  • Antworten » | Direktlink »
#6 MichaelAnonym
  • 02.02.2006, 23:40h
  • Wie interessant - da wird mal wieder dem Leser Affilate-Werbung als redaktioneller Jubelbeitrag untergeschoben. Ist das denn wirklich nötig? Das ist bei weitem nicht das erste mal und die Glaubwürdigkeit bleibt damit völig auf der Strecke. Wenn denn schon so etwas sein muss, sollte es klar als Werbung gekennzeichnet werden.

    MfG
    Michael
  • Antworten » | Direktlink »
#7 KaiAnonym
  • 03.02.2006, 02:39h
  • Super - da sind ja alle schwulen Probleme gelöst. Scheiss was auf Queer-Bashing und Mobbing am Arbeitsplatz!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 michaAnonym
  • 03.02.2006, 06:50h
  • @kai

    was bist du denn für ne verklemmte husche?

    auch aktivisten gucken sich mal geile filmchen an!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 alsoAnonym
  • 03.02.2006, 10:26h
  • also, mal sarkastisch ausgedrückt: wenn die da barebackpornos bringen, gibt es bestimmt viele, die bereit sind 12DM/6€ für ne billigproduktion aus dem ostblock hinzublättern...
  • Antworten » | Direktlink »
#10 tommiAnonym
  • 04.02.2006, 12:40h
  • genau. ich zum beispiel sehr lecker. und anstelle von 29-129 euro in den shops gibt man gern mal 6 euro für einen film aus.
  • Antworten » | Direktlink »