Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4335

Hamburg (queer.de) - Dieter Bohlen will laut der "Bild"-Zeitung an der rumänischen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest (ESC) teilnehmen. Dafür hat der Erfolgsproduzent (Modern Talking, C. C. Catch, Blue System) eine Ausnahmegenehmigung vom Kultusminister erhalten, denn in Rumänien dürfen eigentlich nur einheimische Komponisten starten. Gewinnen will er mit dem Zwillingsduo Michaela und Gabriela (22) alias Indiggo und dem Song "Be My Boyfriend". Dabei soll Bohlen laut "Bild" zu den "scharfen Schwestern" gekommen sein "wie die Jungfrau zum Kinde". Monatelang sollen sie ihn belagert haben, dass er ihnen einen Song schreiben möge. Kaum hatte Bohlen den Titel fertig, bewarben sich die Beiden in Rumänien um die Teilnahme beim ESC-Vorentscheid. "Konnte ja keiner ahnen, dass die beiden Flitzpiepen den Song hinter meinem Rücken einreichen", sagte der erstaunte Bohlen zur "Bild". Am 26. März wird in Rumänien entschieden, ob der Titel beim Grand Prix antreten darf. Aber auch sonst ist Bohlen wieder äußerst aktiv im Geschäft: Am 4. März strahlt RTL den Zeichentrickfilm "Dieter – Der Film" aus, einen Tag vorher erscheint der Soundtrack dazu. Außerdem soll er Nino de Angelo (42) zum großen Comeback verhelfen. Daneben sitzt er natürlich auch noch als Jury-Mitglied in der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar". (jg)



#1 blumen-freundAnonym
  • 14.02.2006, 16:36h
  • ja - der dieter.
    der weiß genau, wie man in deutschland am besten geld verdient und auf welches niveau man sich vor allem dazu herablassen muss.

    soll er gerne tun - ich habe nichts dagegen. ich hoffe nur, dass er damit selbst zufrieden und glücklich wird und nicht alle fröhlichkeit, die er ausstrahlt, nur "aufgesetzt" ist.
  • Antworten » | Direktlink »