Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4348

Moskau (queer.de) - Ein russischer Großmufti - einer der führenden Muslime im Land - ruft dazu auf, Schwule zu verprügeln oder zu töten. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Interfax sagte Mufti Talgat Tadschuddin, Mohammed selbst habe angeordnet, Homosexuelle zu töten, da "deren Verhalten zum Ende der menschlichen Rasse führt". Insbesondere der Moskauer CSD im Mai müsse verhindert werden: "Die Parade darf unter keinen Umständen stattfinden. Wenn sie auf die Straßen gehen, sollten sie verprügelt werden. Alle normalen Menschen werden das tun, sowohl Orthodoxe als auch Muslime." Tadschuddin sagte, Schwule hätten keinerlei Rechte, da sie "die Grenzen des Anstandes" überschritten hätten. Bürgerrechtler zeigten sich schockiert über die Äußerungen des islamischen Geistlichen. Nikolai Aleksejew, einer der Organisatoren des CSD, prüft nun, ob rechtliche Schritte gegen den Mufti eingeleitet werden können. Es ist noch ungewiss, ob die Stadt den ersten CSD genehmigen wird. Bereits 2001 hatte Moskau den Umzug verboten, weil er "die religiösen Empfindungen der Bürger" verletzen könne. Jetzt argumentiert die Stadtverwaltung, wegen der angespannten Verkehrslage sei der CSD organisatorisch nicht machbar. (dk)



40 Kommentare

#1 thomasAnonym
#2 DavidAnonym
  • 15.02.2006, 15:46h
  • Ach so ist das... wenn aber jemand umgekehrt die Aufforderung mit "Muslime" statt "Schwule" ersetzt, dann würde sofort die nächste Botschaft in Brand gesetzt - vielleicht sollte der Steinewerfer in dem Glashaus sich mal dazu äussern!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 mvsAnonym
  • 15.02.2006, 16:01h
  • Würde jemand den Schwulen raten, Islamisten zu töten, würden schon wieder ein paar Botschaften mehr brennen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 HelmutAnonym
  • 15.02.2006, 16:25h
  • Bestimmt steht Anstiftung zu Mord auch in Russland unter Strafe. Solche Vorfälle zeigen doch wie wichtig in Europa auch ein Gesetz gegen Diskriminierung ist. Komisch ist auch, dass immern nur Aufforderungen zur Gewalt mit dem Islam legitimiert werden - steht da nich auch etwas von Mitmenschlichkeit bzw. sogar Barmherzigkeit drin?
  • Antworten » | Direktlink »
#5 manni2Anonym
  • 15.02.2006, 16:30h
  • Glaub ich bin im falschen Film, dachte wir leben im
    Jahre 2006. Wenn er dazu aufruft Schwule zu töten
    müssten wir dazu aufrufen alle MUFTIS zu kastrieren
    und deren Gehirne auf Erbensengrösse aufzupumpen!!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 SvenAnonym
  • 15.02.2006, 16:46h
  • Da bekomm ich echt das Kotzen!
    Zum Glück gibt's auch intelligente Muslime (siehe Top-Story).
    Und das schlimme ist, auch ohne seine geistigen Fäkalien würde der CSD nicht stattfinden.
    Schön wäre es, wenn der russische Staat jetzt mal zu den Menschenrechten bekennt und den CSD gegen Idioten durchsetzt.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 GillAnonym
  • 15.02.2006, 16:51h
  • Also so schön wie sein Köstum aussieht,könnte der doch glatt am Csd teilnehmen,ansonsten ist und bleibt sowas ein beschränkter Fanatiker.
    Leider muss man sich mit so einer Sorte Leute die Atemluft teilen.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 PeterAnonym
  • 15.02.2006, 16:52h
  • Ist es nicht schön das an der Spitze praktisch jeder Kirche alte, weltfremde Männer sitzen, die sich von dutzenden Bodyguards beschützen lassen und Hass predigen während sie irgendwelche fanatische Deppen die Drecksarbeit überlassen weil sie selbst zu feige sind(könnte ja nach hinten losgehen und in den Knast will von den Greisen ja auch keiner...da dürfen dann ihre hörigen "Gläubigen" hin)?
  • Antworten » | Direktlink »
#9 freemanAnonym
  • 15.02.2006, 17:43h
  • Wenn ein Mufti zum Mord an Homosexuellen aufruft, findet das hier im Forum weit weniger Beachtung als wenn der Papst oder die CDU/CSU sagen, dass Homosexualität nicht ihrem Lebensentwurf entsprechen. In irgendeinem Kommentar stand sogar das es in Russland schließlich auch Recht und Gesetz gebe! Putin der lupenreine Demokrat der sich für die Rechte der Minderheiten einsetzt ... Wie lachhaft !!!
    Ich will nicht bestreiten das der Westen auch noch einige Schritte vor sich hat. Aber seht es doch mal endlich ein: Die Gefahr kommt aus dem Osten. Darüber sollte man sich hier mal auskotzen, anstatt ständig den Papst zur Homoehe bewegen zu wollen. Worüber man sich hier manchmal aufregt, ist im Vergleich zu Mord und Folter (siehe Hinrichtung zweier Homosexueller im Iran) wirklich Peanuts!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 SAMAnonym
  • 15.02.2006, 17:51h
  • @freeman: Man kann dir nur Recht geben.

    Hätte der Papst oder die katholische Kirche nur Andeutungsweise sowas gesagt, ständen hier längst 40 Beiträge. Soviel zu mit zweierlei Maß messen!

    Diesen Großmufti sollte man auf Deutsch gesagt , das " Maul stopfen " aber mit rechtsstaatlichen Mitteln, weil Herr Putin ja so gerne sagt, daß Russland eine Gerechte Demokratie ist!
    Den Herren dann wegen Volksverhetzung und Anstiftung zum Mord in den Knast.

    Und man kann den Vorrednern nur zustimmen, hätte es solche Äußerungen in Bezug auf den Islam gegegeben, würde die ganze Welt darüber diskutieren ob und wie und ob überhaupt sowas gesagt werden dürfte. Derweil würden ein paar Botschaften brennen und westliche Bürger in Angst und Schrecken versetzt! Man kann dazu nur sagen, nie war eine " Charta der allgemeinen Menschenrechte " wichtiger als heute!
  • Antworten » | Direktlink »