Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4428

Köln (queer.de) - Das Schwule Netzwerk NRW und die Landesarbeitsgemeinschaft Lesben in NRW haben für den morgigen 9. März zu einem landesweiten Aktionstag gegen die von der Landesregierung NRW geplanten Kürzungen im Bereich der lesbisch-schwulen Selbsthilfe aufgerufen. Zur selben Zeit beginnt eine zweitägige Klausur des Haushalts- und Finanzausschuss des Landtags im Kölner Rathaus. In Dortmund ist eine Protestveranstaltung vor der CDU-Geschäftsstelle geplant. In Köln wird eine Resolution an die Vorsitzende des Haushalts- und Finanzausschusses, Frau Anke Brunn (SPD) überreicht. Rund 40 Prozent der bisher zur Verfügung stehenden 649.000 Euro sollen nach den Plänen der CDU/FDP-Landesregierung gekürzt werden auf rund 407.000 Euro. (cs)



#1 rudolfAnonym
  • 08.03.2006, 14:14h
  • Aus diesem Anlaß nochmal ein herzlicher Dank an alle schwulen und lesbischen CDU- und FDP-Wähler. Vielleicht überlegt Ihr Euch bei der nächsten Wahl mal, ob ein bürgerlicher Lebensstil unbedingt zur Wahl homophober Parteien verpflichtet. Ordentlich gebundene Krawatten oder 'n schickes Cocktail-Kleid tun's doch auch, oder?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 seb1983
  • 08.03.2006, 20:54h
  • seine politische Entscheidung nur auf die Homopolitik zu beschränken halte ich aber auch für etwas engstirnig. Die PDS will ja angeblich schwer was für Homopaare tun. Noch lange kein grund für mich sie zu wählen.

    Die NSDAP wollte damals ja auch Arbeitsplätze schaffen. Naja und den Rest kann man ja mal ausblenden wenn man arbeitslos war gell, haben ja auch fast 50% der Wähler damals gemacht....

    Die Grünen schön und gut, für Schwule wollen sie was tun, dafür gibts sonst massive Differenzen mit meiner Meinung.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 rudolfAnonym
  • 09.03.2006, 11:14h
  • @seb1983

    Wer so ungeschickt die Nazi-Keule schwingt, wie Du, muß aufpassen, daß sie nicht auf ihn selbst zurückfällt.

    Man muß übrigens kein Öko-Freak sein, um einzusehen, daß die Grünen für Schwule nicht nur etwas tun wollen, sondern tatsächlich viel getan haben. Dafür ist Volker Beck sogar in den U.S.A. ausgezeichnet worden. Merkwürdig, daß es nicht bis zu Dir vorgedrungen ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 JulianAnonym
  • 09.03.2006, 13:28h
  • Das zeigt sich mal wieder das wahre Gesicht der FDP, die uns immer das Blaue vom Himmel versprechen.

    Aber in Wirklichkeit kommt es denen nicht auf uns an, sondern nur auf unsere Stimmen!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 MalteAnonym
  • 09.03.2006, 14:15h
  • @Julian:

    100 % Zustimmung!!

    Die FDP labert immer viel um unsere Stimmen zu bekommen, aber wenn es dann drauf ankommt und den Worten auch Taten folgen sollten, tun sie gar nichts oder schaden uns sogar!!

    Beispiele:

    - das ADG

    - das Verbot der Aufklärungsbroschüren in NRW (wo mir bis heute keiner aus der FDP eine Antwort gegeben hat, was daran ungeeignet war, wie sie immer behauptet aber nie belegt haben)

    - die aktuellen Mittel-Kürzungen in NRW

    - etc. etc.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 SvenAnonym
  • 09.03.2006, 14:29h
  • Julian, das sind Parteien, den geht es sogar um nichts anderes als um Stimmen, von wem die kommen ist dann auch schon wieder egal!
    In der Wirtschaft geht es nur ums Geld und da verkauft man gerne seine eigene Substanz ...
    Das ist alles ziemlich beknackt.

    Naja, ich bin auch kein großer Grünenfreund (bezogen auf alle Themenbereiche), aber ehrlich gesagt, finde ich bei jeder Partei was Schlimmes.
    Wir sind eine Demokratie, da kommt es nun mal auf Mehrheiten an. Was richtig ist, ist egal.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 seb1983
  • 09.03.2006, 16:13h
  • es ging mir nur darum zu zeigen, dass man nicht geziehlt ein Thema raussuchen kann, bei dem man einer Meinung mit der Partei ist und alles andere rauslassen kann.
    Tatsache, die Grünen haben was für Homosexuelle getan. Schön, persönlich hatte ich noch nichts davon.
    Dafür stimme ich mit ihnen nicht bei ihrer Zuwanderungspolitik überein und bin nicht für den Atomausstieg.

    Durch die grüne Energiepolitik fehlt mir dafür schon heute jeden Monat einiges an Geld was ich für Strom und Sprit ausgebe! Da müssen sie aber mal ganz schnell Steuervorteile für Homopaare einführen, damit sich das für mich rechnet......

    Die Gesellschaft verändert sich auch so, wenn einige tausend Grüne das Denken von 80 mio Menschen ändern könnten wäre ich beeindruckt
  • Antworten » | Direktlink »
#8 seb1983
  • 09.03.2006, 16:16h
  • Die Nazi Keule wird hier ja eh permanent geschwungen, ob bei Ratzinger oder wenn mal wieder ein Gerichtsurteil nicht passt, da wird immer flott die deutsche Nazi Vergangenheit rausgeholt.

    Kanonen auf Spatzen halt
  • Antworten » | Direktlink »