Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4430

Rom (queer.de) - Ein Treffen zwischen Ministerpräsident Silvio Berlusconi und Papst Benedikt XVI ist gestern abgesagt worden, nachdem die Opposition das als Einmischung der Kirche in den Wahlkampf kritisiert hatte. Die Parlamentswahlen finden am 9. und 10. April statt. Der Vatikan hatte das oppositionelle Mitte-Links-Bündnis Unione wiederholt kritisiert, weil deren Anführer, der ehemalige EU-Kommissionspräsident Romano Prodi, unter anderem Eingetragene Partnerschaften befürwortet. Berlusconis Parteienblock "Haus der Freiheiten" ist gegen die Homo-Ehe. Unione liegt derzeit in den Umfragen knapp vor Berlusconi. Aufsehen erregte die von den mit Prodi verbündeten Kommunisten aufgestellte Drag Queen Vladimir Luxuria, deren Einzug ins Parlament als sicher gilt. Sie wäre die erste "übergeschlechtliche Abgeordnete", freut sich die Aktivistin für Homo- und Prostituiertenrechte. Unterstützung erhält Prodi auch von CDU-Haudegen Helmut Kohl: "Ich möchte, dass mein Aufenthalt hier als Unterstützung für Prodi verstanden wird, der ein großer Europäer ist", so der Altkanzler bei einem Besuch in Rom Ende Februar nach Angaben der Tageszeitung "Die Welt". (dk)



Wo ist der bekennende Hetero?

Die Berichterstattung zum Rauswurf des Theologen David Berger holt den "bekennenden Schwulen" aus der Stereotypen-Mottenkiste. Ein Standpunkt von Christian Scheuß.
Vatikan lehnt Botschafter wegen Homosexualität ab

Frankreich kann den von Staatspräsident Nicolas Sarkozy ausgewählten Botschafter für den Vatikan nicht entsenden, da Papst Benedikt XVI wegen der Homosexualität des Diplomaten sein Veto eingelegt hat.

12 Kommentare

#1 DingensegalAnonym
  • 08.03.2006, 14:54h
  • Dennoch macht Papa Ratzi gerne Wahlkampf für Rechtskonserative und Religiös-Extreme! Sogar Herrn Mugawe hat er bei der Beerdigung seines Vorgängers persönlich begrüßt! AUSTRETEN aus der KIRCHE! DRINGEND!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 splattergayAnonym
  • 08.03.2006, 15:50h
  • Aber Berlusconi ist ja auch ein Konkurrent v. Päpstin Benedikta. Er hat sich ja mit Jesus verglichen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 LarsAnonym
#4 M.R.Anonym
  • 08.03.2006, 20:35h
  • @Dingensegal

    Die Leute die austreten wollen, werden es schon aus eigener Übrzeugung tun, aber nicht weil Du hier sie darauf aufmerksam machst -durch Deine primitive Hetze..

    Wenn Du ein Problem mit der Kirche hast, dann mach das mit Dir selber klar, und verpeste hier den Chat nicht mit Deiner Hasseinstellung.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 TerrorkeksAnonym
  • 08.03.2006, 21:30h
  • wie schön. Auch wenn Berluscconi jetzt was sauer auf ´uns` Papst ist und ggf. das ital. "Wort zum Sonntag" aus einem seiner TV-Programme nimmt... die Trennung von Staat und Kirche muss auch in Italien gewähleistet bleiben.

    Und was bitte hat die "Birne" bei nem Linken wie Prodi verloren? Welche ein radikaler Sinneswandel...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 fangornAnonym
  • 09.03.2006, 12:37h
  • austreten aus der kirche - kann ich nur unterstützen.

    und was bitte hat diese einstellung mit einer hasseinstellung zu tun? in dem posting stand nur, wie sich gerade kirchenfürsten doch gerne mit zweifelhaften persönlichkeiten bis hin zu den schlimmsten diktatoren einlassen - heute genauso wie zu zeiten des dritten reichs...
  • Antworten » | Direktlink »
#7 jorjiAnonym
  • 09.03.2006, 13:57h
  • richtig, keine hasstiraden! von freiheit und liebe schwafeln, aber papst benedikt und andere bedeidigen. in der kirche bleiben!
    und mithelfen, die welt besser zu machen!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 SaschaAnonym
  • 09.03.2006, 14:11h
  • @Terrorkeks:

    Bei allen ideologischen und (partei-)politischen Differenzen gestehe ich Herrn Kohl zu, dass er einen integren Politiker, der sich zudem sehr für die europäische Idee eingesetzt hat, eher unterstützt als einen offensichtlich korrupten Antidemokraten.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 littlekingAnonym
  • 09.03.2006, 14:49h
  • @M.R.
    wieso Hetzrede...? falls du nichts begriffen hast kannst einem nur leidtun....
    was hat denn dieser Papst bis jetzt gepredigt??? da muss man nichts mehr sagen...also raus aus dieser Kirche!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 marcAnonym
  • 09.03.2006, 15:16h
  • @ kirchenbefürworter:

    Häh, ist eure einstellung nicht einfach ein wenig
    doppelmoralisch und naiv???
    vorallem:"und die welt besser machen", tja hehe... das geht
    nicht mit benedikt an gottes platzte!!! Die kirche ist eine
    homophobe sekte, DAS IST SO, und das kann man nicht
    leugnen, und jeder schwule, der in der kirche ist, unterstützt
    diese organisation...

    NUR: die kirche ist ja nicht gott, das sind ja 2 unterschiedliche
    dinge! also warum nicht einfach aus der kirche austreten und
    abends ein wenig mit gott plaudern, was spricht dagegen an
    gott zu glauben, ohne in der kirche zu sein???

    denn die kirche ist einfach schlecht, alles andere ist
    unrealistisch! ...und zu der hetze: gott zu mißbrauchen, um
    wähler für die konservativen zu gewinnen, DAS ist Hetze...
    oder homophobe kärdinale zu wählen, find ich auch eher
    negativ, vom exorzißmus gar nicht erst angefangen...
    seelige grüße noch!!!
  • Antworten » | Direktlink »