Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4443

Harare (queer.de) - Robert Mugabe, diktatorisch regierender Präsident von Simbabwe, hat Peter Tatchell von der britischen Homo-Gruppe Outrage vorgeworfen, einen Umsturzversuch initiiert zu haben. In den staatlichen Fernsehnachrichten wurde ein geheimes Lager mit Waffen gezeigt, das angeblich von Rebellen stammen soll. Die Regierung behauptet, dass Peter Hitschmann, der Anführer des Zumbabwean Freedom Movement (ZFM) verhaftet worden sei. In London bezeichnete Tatchell die Anschuldigungen als "Propaganda". Der Aktivist hatte wiederholt versucht, rechtlich gegen Mugabe vorzugehen. So hatte er erfolglos bei einem englischen Gericht beantragt, die Immunität des Präsidenten aufzuheben (queer.de berichtete). Mugabe hatte Schwule als minderwertiges Leben bezeichnet. Simbabwe ist wegen seiner Menschenrechtsverletzungen 2001 aus dem Commonwealth ausgeschlossen worden. (dk)

- w - Video (51s) - Feiere Pride mit Levi's®


#1 FloAnonym
#2 gillAnonym
  • 10.03.2006, 16:48h
  • Also dieser Mann gehört nicht an die Spitze eines Landes sondern in die Geschlossene Abteilung der Psychiatrie(wie auch etliche andere Staatsoberhäupter).
    Kann einem ja bange werden was sich so alles in den Spitzen der Politik herumtreibt.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 holga-waldaAnonym
  • 10.03.2006, 17:12h
  • mugabe gehört zum internationalen orden der tanzenden irrwische.
    beginnend als vulgärmarxist brachte er nach der befreiung des landes eines der besten bildungssysteme zustand.
    mit der einführung der marktwirtschaft 1991, eröffnete er eine kampagne gegen homosexualität, die er als unnatürlich und 'unafrikanisch' betrachtet. homosexuelle - für mugabe "minderwertiger als schweine" - können jetzt mit 10 Jahren gefängnis bestraft werden.
    mugabe verglich sich in der vergangenheit verschiedentlich mit adolf hitler und präsentierte sich der welt im september 2005 mit einem entsprechenden bart.
    solche entwicklungen kennt man in europa auch drakonisch erzogene und sich dann linksradikal gebärdende kleinbürgerkinder,
    die im alter braune scheisse verzapfen.
    lenin: linksradikalismus die kinderkrankheit des kommunismus, hat
    er nicht gelesen oder nicht verstanden.
    ebenso wenig wohl dessen werke zum
    aufbau bewaffneter widerstandsgruppen.
    peter tatchell und umsturz - apart !!
    er und seine freunde kämpfen schon seit wochen -und zwar mit ihrer website.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 HyronimoAnonym
  • 10.03.2006, 19:06h
  • Was soll man da noch groß sagen, Mugabe ist ein abgrundtief böser Mensch, dazu noch mit hundertachtzig gegen nen Schrubber gerannt, da kommt eben so was bei raus.
    Aber das ist ja bei allen Diktatoren irgendwie so.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 DennisAnonym
  • 11.03.2006, 13:02h
  • Dieser Mugabe hat doch den Schwuß nicht gehört. Da kommt einen echt die Galle hoch. Erstaunlich, wieviel Dummheit noch immer auf unserem Planeten wandelt.
    Der ist nicht nur mit hundertachzig gegen den Schrubber gerannt, sondern auch noch abgebrallt. Der Schrubber zerbrach, weil der Klügere nun einmal nachgibt.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 CorinnadwtAnonym
  • 11.03.2006, 19:08h
  • Es sind immer wieder die gleichen vergrätzen alten Männer, die es schaffen ein einigermaßen funktionierenden Staatswesen hinzurichten. Früher konnte Simbabwe noch Lebensmittel exprotieren, heute krepieren die Menschen vor Hunger. Wer nicht genehm ist oder es wagt das System in Frage zustellen wird verfolgt, egal wie und womit. Nichts ist hässlich genug als das es nicht zum Einsatz kommen könnte um Menschen zu diskreditieren.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 ThomasAnonym
  • 12.03.2006, 00:13h
  • wie lange will die welt noch dem treiben dieses despoten zuschauen?
    wo bleiben denn die usa? ach so, wenn' s gegen schwule geht, lohnt sich bestimmt kein "kampf gegen den terror"!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 SAMAnonym
  • 12.03.2006, 12:18h
  • @Thomas und Vorredner: Ja dieser Diktator ist mit das Schlimmste was es gibt in Afrika. Aber solange Supermächte a la USA und auch die EU keinen Druck ausüben wird sich das nicht ändern! Allerdings wird das erstmal nicht geschehen. Denn in einigen Teilen Afrikas liegt für die Welt weder wirtschaftlich , noch durch Bodenschätze verursacht ein wirkliches Interesse vor. Das ist das viel Schlimmere an der Sache- leider !
  • Antworten » | Direktlink »