Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4463

Köln (queer.de) - Das Männermagazin "FHM" hat auf seiner Homepage eine Top-100-Liste mit den "Unsexiest Women In The World" veröffentlicht. Darin gab es verblüffende Namen: So wird Teenie-Sänger Bill Kaulitz mit dem Satz "Hat Tokio Hotel eine Frontfrau, oder was?" gleich auf Platz acht abgestraft.
Bereits Ende Januar hatte Tokio-Hotel-Sänger Kaulitz für Medienwirbel durch ein neues, noch weiblicheres Styling gesorgt (queer.de berichtete). Auch der schwule Volksmusik-Barde Patrick Lindner darf sich über einen Platz in der unrühmlichen Liste freuen: Rang 57 mit dem Prädikat "eine vorbildliche Mutter". An der Spitze der Top-100 steht keine Geringere als Britney Spears: "Pop-Moppelchen # 1, von ‚FHM Sexiest’ zu ‚FHM Unsexiest’, weil nur noch amerikanische Landpomeranze im Schlampen- und Used-Look". Auch Schlager-Lady Michelle kriegt ihr Fett weg: "Stimme einer Marktschreierin" und Platz 19. (jg)



Patrick Lindner startet Stiftung für LGBT-Jugendliche

Am Donnerstag hat die Münchener Patrick-Lindner-Stiftung ihre Arbeit aufgenommen. Der Schlagersänger will damit jungen Schwulen, Lesben, Bi- und Transsexuellen beistehen.
Patrick Lindner erspielt 200.000 Euro für Regenbogen-Stiftung

In der ZDF-Quizshow "Rette die Million" hat Schlagersänger Patrick Lindner am Donnerstagabend 200.000 Euro gewonnen, die er für ein Jugendprojekt der Münchner Regenbogen-Stiftung spenden möchte
Patrick Lindner: "Jede Falte ist ein Stück Leben"

Der schwule Schlagerstar feierte Ende September seinen 50. Geburtstag. Im queer.de-Interview spricht er über das Älterwerden, seinen nun pubertären Adoptivsohn und sein neues Album.
#1 RalfAnonym
  • 15.03.2006, 17:02h
  • Also ich kann dieses Listengedöns und dieses Kategorisieren von Menschen nach ihrem Aussehen einfach nicht mehr hören!!

    Ich finde Britney Spears miserabel als Sängerin und als Performerin, aber nur weil sie jetzt ein paar Pfunde mehr hat ist sie plötzlich ein "Moppelchen", wo die Redakteure sie vorher doch so gut fanden.

    Und Patrick Lindner ist also "vorbildliche Mutter". Wir schwulenfeindlich ist das denn? Erwarten die etwa, dass Schwule keine guten Eltern sein können? Oder sind Männer (hetero oder schwul), die sich um ihre Kinder kümmern gleich weibisch?

    Diese Zeitschrift hat echt BILD-Niveau...

    www.bildblog.de/
  • Antworten » | Direktlink »
#2 wAnonym
  • 16.03.2006, 12:58h
  • Passt , sitzt, wackelt und hat Kontakt! Britney war immer Scheiße - das muss uns keiner sagen, Patrick nie ein Vorbild und ne gute Mutter? haha , wer Kinder kauft, muß kein Vorbild sein und sicher in keiner Liste erscheinen!
  • Antworten » | Direktlink »