Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4485

Mannheim (queer.de) - Vor einer Lesung über den bayerischen "Märchenkönig" Ludwig II sind Schauspieler André Eisermann und Pianist Jakob Vinje am Samstagabend von einem Zuschauer attackiert worden. Dabei sei Vinjes Ringfinger angebrochen worden, meldet die dpa. Der Angreifer habe die beiden beschimpft und gesagt, Ludwig II sei nicht schwul gewesen. In der Lesung "Es ist der König" werden die letzten Stunden im Leben des umstrittenen Monarchen geschildert. Trotz der Verletzung konnte Pianist Vinje unter Schmerzen spielen. "Es ist der König" ist noch bis Ende April in diversen deutschen Städten zu sehen. (dk)

- w - Video (51s) - Feiere Pride mit Levi's®


Das ist der neue König Ludwig II.

Der junge Schauspieler Sabin Tambrea ist ein würdiger Nachfolger von Ludwig-Darsteller Helmut Berger.
#1 TimAnonym
#2 chrissisAnonym
#3 VollkornmannAnonym
  • 21.03.2006, 20:06h
  • Ich kann mir nicht helfen: Irgendwie kommt mir das Ganze eher wie ein Werbegag vor. Vor allem, weil so betont wird, daß der Pianist mit angebrochenem Finger doch noch gespielt hat, allen Schmerzen zum Trotz, der Held...
    Zumindest sind solche Schlagzeilen publikumswirksamer als alle Plakate.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 TomAnonym
  • 22.03.2006, 08:29h
  • Ob Werbegag oder einfach nur die Beknackheit eines anderen Menschen. In meinen Augen wäre/ist beides bekloppt.
  • Antworten » | Direktlink »