Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4493
  • 21. März 2006, Noch kein Kommentar

Los Angeles (queer.de) - Felicity Huffman (43), Hauptdarstellerin im Transsexuellen-Drama "Transamerica", hat in einem Interview mit dem Frauenmagazin "Woman" gesagt, dass sie ihrer im Film verwendeten Penis-Attrappe einen Namen gegeben hat: "Ich habe ihn Andy genannt, weil eine der Frauen am Set bei seinem Anblick sagte: 'Oh Gott, der erinnert mich an meinen Ex.'" Außerdem habe sie das Teil selber als Requisit ausgesucht und gekauft. Für Huffman, vor allen Dingen bekannt durch die Serie "Desperate Housewives", war es außerdem eine Wohltat, nicht immer hübsch und dünn sein zu müssen. "Ich liebe es. Ich habe in 'Transamerica' zwei Nacktszenen, eine für jedes Geschlecht - yes! Das wird vermutlich mal auf meinem Grabstein stehen", unkte sie gegenüber "Woman". Außerdem habe sie sich nie als Schönheit gefühlt. In "Transamerica" geht es um eine prä-operative Transsexuelle namens Bree (Huffman), die sich mit ihrem Sohn auseinandersetzen muss. Für ihre schauspielerische Leistung wurde Huffman mit dem Golden Globe ausgezeichnet. "Transamerica" läuft seit vergangenem Donnerstag in deutschen Kinos. (jg)