Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4575
  • 03. April 2006, noch kein Kommentar

Ausgerechnet die 80s-Pop-Ikonen Erasure haben ein neues Akustik-Album - mit Country-Flair. Wir verlosen Tickets für zwei Konzerte.

Von Carsten Weidemann

Erasure sind wieder da! Nach dem letztjährigen Comeback-Album "Nightbird", Andy Bells erstem Solo-Album "Electric Blue" und einer sehr erfolgreichen Tour durch Deutschland, steht nun "Union Street" in den Geschäften. Dabei handelt es sich um das erste Akustik-Werk der beiden Engländer. "Union Street" besteht aus komplett überarbeiteten Stücken früherer Alben und B-Seiten-Songs. Die einstigen Elekto-Pop-Pioniere wagen mit den akustischen Neuinterpretationen wiederum einige experimentelle Schritte. Sie verzichten gänzlich auf synthetische Klangbearbeitung und nutzen ausschließlich akustische Instrumente. Sänger Andy Bell konnte dabei die Erfahrung machen, wie anders seine Stimme in dieser Begleitung klingt: "Es macht einfach einen ungeheuren Unterschied aus, zu akustischen Instrumenten zu singen. Man scheint einfach mehr Raum zu haben. Elektronische Instrumente schlucken einen Teil deiner Stimme. Bei Streichern hingegen hat man das Gefühl, dass sie die Stimme noch größer machen." Tatsächlich wirkt das Album sehr persönlich und emotional.

"Boy", erstes Stück auf dem Album und die erste Singleauskopplung, beweist wie hervorragend Slide-Gitarren den Falsett-Gesang unterstreichen können. Herzzerreißend traurige Songs wie "Piano Song" bedienen sich ausdrucksstarken Country-Elementen. Überhaupt sind die Arrangements jedes einzelnen Songs für sich ein kleines Kunstwerk. Sie könnten auch als Instrumentals ganz ohne Gesang bestehen. Die Stimme von Bell klingt kratzig und so naturbelassen wie noch nie, was den überzeugenden, harmonischen Gesamteindruck unterstreicht.

Diese Woche verlosen wir in Kooperation mit Mute 3x2 Tickets für die Konzerte am 26. April in Hamburg (Dt. Schauspielhaus 20:00) und 27. April in Berlin (UdK 20:00).

So machst Du mit:

Schick bis zum 7. April 2006, 11:00 Uhr (Einsendeschluss) eine eMail mit Deiner Adresse und dem Betreff "erasure" an: j.gebauer@queercom.net.

Teilnahmebedingungen:

Einsendeschluss ist der 7. April 2006. Die Preise werden nicht in bar ausgezahlt. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

3. April 2006



Weihnachten mit Erasure

Das neue Studioalbum "Snow Globe" von Andy Bell und Vince Clarke enthält ausschließlich Christmas-Songs.
Erasure: Neues Studioalbum nach vier Jahren

Vince Clarke und Andy Bell bieten mit "Tomorrow´s World" die richtige Mischung aus zeitgemäß und klassisch.