Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4587
  • 04. April 2006, noch kein Kommentar

Mit Künstlern wie Tim Fischer, Georgette Dee oder Katharina Thalbach gehört das Kölner Sommerblut- Festival zu den Events des Jahres.

Von Jan Gebauer

Katharina Thalbach, Tim Fischer, Irmgard Knef oder Georgette Dee sind nur einige der kulturellen Höhepunkte beim fünften Sommerblut-Festival, das vom 18. Mai bis 8. Juni in Köln stattfinden wird. Mit seiner Mischung aus Eigen- und Fremdproduktionen, Prominenten- und Nachwuchskünstlern sowie einer enormen Bandbreite an Genres ist die Veranstaltungsreihe endgültig im Herzen der Kölner Kulturszene angekommen.

Chanson, Kabarett, Kunstausstellung, Lesung, Musik, Performance und Theater – Sommerblut 2006 bietet wieder einen hochwertigen Mix jenseits von Mainstream und Kommerz. Künstler wie Konrad Beikircher, Barbara Kuster, die Gustav Peter Wöhler Band, Beate Radermacher und viele andere erwarten die Besucher an 15 Veranstaltungsorten insgesamt 54 Aufführungen. Eröffnet wird Sommerblut am 19. Mai mit dem "Respektakel - Football meets Culture" in der Wolkenburg. Das sportliche Kulturprogramm mit Party, Live-Musik und Benefiz wird von Christine Westermann (WDR – "Zimmer frei") und dem Schirmherrn Jürgen Roters (Ex-Regierungspräsident Köln) moderiert. Es handelt sich dabei um die erste gemeinsame Veranstaltung von Come-Together-Cup und Sommerblut. Zahlreiche Künstler wie Edda Schnittgard (Queen Bee), Emmi und Herr Willnowsky und MännerKulturen werden dort Ausschnitte aus ihren aktuellen Programmen zum Besten geben.

Als herausragendes Highlight gilt schon jetzt der "Diven"-Abend in der Kölner Philharmonie. Am 3. Juni öffnet sich der Vorhang für sechs Künstler, die in dieser Besetzung erstmals auftreten werden: Tim Fischer, Georgette Dee, Shequida, Katharina Herb, Gerd Köster und Moderatorin Gerburg Jahnke (Ex-Missfits). Diese einmalige Kombination von höchst unterschiedlichen Acts wird es so schnell nicht wieder auf einer Bühne geben. Georgette Dee und Tim Fischer sind im Rahmen von Sommerblut auch mit Solo-Abenden vertreten.

Mit zwei Aufführungen ist Sommerblut nah am Zeitgeschehen: Das One-Man-Theaterstück "Seitenwechsel" nimmt sich passend zur kommenden WM dem Thema "Fußball" an, während der Titel von "...und unsern kranken Nachbarn auch. Die Geschichte eines Kannibalen" für sich selbst spricht. Auch der große Erfolg der Lesungen im Vorjahr trägt 2006 Früchte: Erotisches von Stefan Niederwieser in der Phoenix-Sauna und Shakespeares’ "Romeo & Julia", von Schauspielerin Katharina Thalbach in der Kulturkirche gelesen, bilden ein spannendes Kontrast-Programm. Auch Kunst-Freunde dürfen sich freuen: "Von leichten Jungs und schweren Mädchen" zeigt Höhepunkte aus dem Schaffen der Malerin Barbara Hauser.

Genaue Informationen zu den Veranstaltungen und Veranstaltungsorten gibt es im Internet unter www.sommerblut.net. Karten für die Veranstaltungen können im Vorverkauf bei KVS-Tickets und Köln-Ticket, sowie an den Kassen der Veranstaltungsorte bezogen werden.

4. April 2006