Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4635

München (queer.de) - Wie die Nachrichtenagentur dpa mitteilt, plant Frank Farian (64) im September das Pop-Musical "Daddy Cool" in London auf die Bühne zu bringen. Mit dem Musical will er die 70er-Jahre-Disco-Ära mit Boney M.-Songs wieder aufleben lassen, heißt es. Die Deutschlandpremiere sei für November geplant, teilte Sony BMG mit. Farian zählt laut der Plattenfirma international zu den erfolgreichsten Musikproduzenten und feierten Welterfolge mit Acts wie Boney M., Eruption, No Mercy und La Bouche. Unvergessen auch der Skandal um Milli Vanilli, als Farian 1990 bekannt gab, dass das immens erfolgreiche Duo keinen einzigen Ton selbst gesungen hatte. In Zuge dessen mussten die Beiden dann auch ihren Grammy als "Best New Artist" zurückgeben. (jg)



#1 madridEUAnonym
  • 12.04.2006, 12:38h
  • Was waren schon Mozart und Beethoven gegen die Ohrwürmer von BoneyM. mit ihren seichten Botschaften. Wir haben sie überall geträllert und konnten auch in den Discos nicht genug von ihrem Rhythmus bekommen, der heutzutage wohl reichlich altbacken ankommt.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 HansAnonym
  • 12.04.2006, 15:04h
  • Warum auch nicht.
    Nach ABBA , Elton John, Queen kann ein Boney M Musical nur gut werden.

    Und in 10-20 Jahren gibt es dann noch das Modern Talking Musical und hoffe das dieser Kelch an uns alle vorbei zieht.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 DennisAnonym
  • 12.04.2006, 17:47h
  • Jetzt bring den Bohlen nicht noch auf dumme Gedanken!!! Obwohl ich fände ein Juliane Werding Musical sehr schön. Bisschen sozialkritisch, bisschen esotherisch, ganz tolle Lieder. Ganz groß!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Mauz10Anonym
  • 18.04.2006, 09:33h
  • Eeendlich ! Dafür flieg ich sogar nach London! Während meiner Lehrzeit (´80-´83) nannte man mich Boney M.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 TelenyAnonym
  • 24.04.2006, 13:16h
  • Ich habe gehört die Premiere in London musste schon zweimal verschoben werden. Kein gutes Zeichen.

    Und Bohlen hat schon in einem Interview gesagt, dass er ein Musical mit Modern Talking plant.
  • Antworten » | Direktlink »