Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4638
  • 12. April 2006, noch kein Kommentar

New York (queer.de) - Der eigentliche King of Pop, Elton John (59), hat wieder seinen Kleiderschrank ausgemistet, um die "Lumpen" für seine Aids-Stiftung zu verkaufen. Diesmal im Angebot: 10.000 exklusive Mäntel, Anzüge und Pullover. Zum Verkauf steht unter anderem ein schwarzer Armani-Anzug, in den Titel von John-Klassikern wie "Rocket Man" oder "Tiny Dancer" eingestickt sind. Aber auch der gepunktete Anzug, den der britische Sänger und Komponist 2001 während eines Duetts mit Rapper Eminem bei den Grammy-Awards trug, steht im Angebot. Die Preise für die von John und/oder seinem Ehemann David Furnish (43) getragenen Stücke liegen zwischen 30 und mehreren 1000 Dollar. Vieles habe er kaum oder nie getragen, sagte John anlässlich der Eröffnung seiner traditionellen Charity-Boutique. In der Vergangenheit hatte der Sänger schon mehrfach Teile aus seiner umfangreichen Garderobe zu Gunsten von Aids-Organisationen verkauft. Die aktuelle Aktion im New Yorker Rockefeller Center läuft noch bis Samstag. (jg)