Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4654

Abuja (queer.de) - Der nigerianische Senat will mit einem neuen Gesetz gegen Homosexualität vorgehen. Demnach soll selbst jeder, der einer Homo-Hochzeit beiwohnt oder Mitglied einer schwul-lesbischen Organisation ist, mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden. Präsident Olusegun Obasanjo hatte die Verschärfung angeregt. Es wird erwartet, dass das Gesetz eine große Mehrheit im Senat erhält. Demnach stünde auch jede Darstellung einer "gleichgeschlechtlichen amourösen Beziehung" - auch die in Zeitungen oder im Internet - unter Strafe. Homopaaren wäre ferner verboten, miteinander zu wohnen. Auch jedem, der im Ausland eine Homo-Ehe geschlossen hat, würde Gefängnis drohen. Da das Gesetz auch Ausländer einschließt, zeigen sich humanitäre Hilfsorganisationen um die Sicherheit ihrer Mitarbeiter besorgt. In einigen islamischen Staaten Nigerias haben Provinzregierungen bereits die Sharia eingeführt. Dort droht bei Homo-Sex die Todesstrafe. Rund 50 Prozent der Nigerianer sind Muslime, 40 Prozent Anglikaner. Die ehemalige britische Kolonie ist mit 128 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Land Afrikas. (dk)



Auch Westerwelle lobt Papst

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich positiv über die Aussagen von Papst Franziskus zur Homosexualität geäußert.

18 Kommentare

#1 ThysonAnonym
  • 13.04.2006, 22:12h
  • Es geht gegen alle meine Überzeugungen, die Guten Sitten
    und alle grundideen einer Humanistischen Grundeinstellung:
    Aber manchmal erwisch ich mich dabei einen solchen Artikel
    zu lesen und eine kleine fiese stimme in mir sagt: "ruft alle
    Hilfsorganisationen zurück, stellt alle Hilfszahlungen ein, und
    lasst sie so zu grunde gehen, wie sie es scheinbar wollen" –
    Aber ich will nicht so denken, also hoffe ich, dass sich doch
    noch was ändert.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 linuxerAnonym
#3 SireAnonym
  • 14.04.2006, 00:49h
  • "Nigger sindz um Peitschen da, tralali, tralala" - so könnte das Lied eines hoffnungsvollen engl. Jungaristokrateh zu Zeiten des Kolonialismus gelautet haben...
    wie recht die Leute doch dalmals hatten!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 DizAnonym
#5 JürgenAnonym
  • 14.04.2006, 11:16h
  • Wie war das? Der Islam ist eine friedliche und tolerante Religion...oder hab ich mich da verhört?
  • Antworten » | Direktlink »
#6 ThysonAnonym
  • 14.04.2006, 16:01h
  • Hey Jürgen, bilden wir uns besser mal nichts ein. Wenn die
    Katoliken dürfen wie sie wollten sähs wahrscheinlich in
    bayern nicht besser aus als in Schwarz-Afrika.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 SvenAnonym
  • 14.04.2006, 16:08h
  • Toller Satz!

    Und was ist mit den Schwulen und Lesben, die dort geboren werden?
    Die wollen bestimmt sowohl ihre Heimat als auch ihr Leben.
    Vertreibungen & Flucht sind nicht unbedingt besser.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 erkanAnonym
  • 14.04.2006, 16:39h
  • @) jürgen

    ich glaub du hast dich verhört.
    ich brauch zwar keine religion, fände es aber hübsch eine zu finden, die die von dir beschriebenen merkmale hat.
    irgenwie werden alle "weltreligionen" aggressiver und intoleranter sobald sich unter ihren betstätten stoffe befinden, die
    einerseits hohen profit bringen und dem
    stoffwechsel in unseren aufgeklärten dienen. seltsam, ob das schon immer so war ? soweit ich es bisher verstanden habe, geht mit dem aggressiven kampf um rohstoffe immer eine erhöhte homophobie einher. in ökonomisch vergleichsweise entspannten gesellschaften gibt es mehr toleranz. da sagte mal einer "erst kommt das fressen, dann die moral". in nigeria frißt man symbolisch jetzt erst mal die anderen (gruppenentspannende vorspeise). wenn das nicht sättigt, fressen sich die ein-gott-gläubigen gegenseitig.
    natürlich ist der christliche fresser dann der moralisch überlegene...so steht´s geschrieben...leib und blut christi ?
    wohl eher erze und öl afrikas. die diamanten sind mitnahmeeffekt.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 metinAnonym
  • 14.04.2006, 17:25h
  • @) erkan

    **********MARXISTEN-KACKE***********
    bleib bitte an der oberfläche, wir holen dich da nicht raus !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 TomAnonym