Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4660

New York (queer.de) - Der Verkauf von rund 10.000 Kleidungsstücken aus der Garderobe von Elton John (59) und seinem Partner David Furnish (43) hat laut Bunte-Online 571.000 Euro (700.000 Dollar) eingebracht. Der Erlös soll der Elton-John-Aids-Stiftung zugute kommen, die seit ihrer Gründung im Jahr 1992 bereits 60 Millionen Dollar für Aidskranke in aller Welt zur Verfügung gestellt hat. Der Sänger von Welthits wie "Candle in the Wind" oder "Nikita" hatte für den fünftägigen Wohltätigkeitsverkauf in der vergangenen Woche einen Laden im Rockefeller Center im Zentrum von Manhattan gemietet. Dort bot er kaum benutzte Sportschuhe und Baseballkappen von 30 Dollar aufwärts an. Bereits für 15 Dollar gab es T-Shirts in allen Facetten. Wer mehr Geld hatte, konnte sich ein echtes Schätzchen leisten: Ein Mantel aus Kaschmirwolle wechselte für 5.000 Dollar den Besitzer. (jg)