Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4688
  • 21. April 2006, Noch kein Kommentar

London (queer.de) - Madonna sorgt wieder einmal aus religiöser Sicht für Wirbel. "Mit einer Jesus-Einlage der Luxusklasse" ("Blick Online") will die "Queen of Pop" die Shows ihrer am 21. Mai in Los Angeles startenden «Confessions»-Tournee mit einem Element eröffnen, das vor allen Dingen gläubige Katholiken erzürnt: ein gigantisches Kruzifix aus Diamanten und Swarovski-Kristallen, das von der Decke zu ihren Fans hinunter schweben soll. Die vom Katholizismus zur jüdischen Geheimlehre Kabbala konvertierte Pop-Diva lässt sich das gewagte Gebilde laut der britischen Zeitung «Sun» umgerechnet knapp acht Millionen Euro kosten. Unvergessen: 1989 zog sich Madonna den Zorn der Gläubigen zu, als sie in ihrem Video zur Single "Like A Prayer" eine schwarze Jesusfigur "wach küsste" und später ausgelassen mit ihm in der Kirche tanzte. Außerdem zeigte sie sich im Video im Negligee vor brennenden Kruzifixen. (jg)