Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4705

Stockholm (queer.de) - Eine schwedische Homo-Gruppe will im Heimatort des homophoben Pfarrers Åke Green einen CSD abhalten. Der Pfarrer hatte 2003 Schwule in einer Predigt als "Krebsgeschwür der Gesellschaft" bezeichnet und war daraufhin angeklagt worden, weil er gegen das schwedische Antidiskriminierungsgesetz verstoßen habe. In letzter Instanz sprach ihn aber ein Gericht frei, da seine Äußerungen vom Recht auf Meinungs- und Religionsfreiheit geschützt seien (queer.de berichtete). Die Gruppe Riksförbundet För Sexuellt Likaberättigande (RFSL) hat nun eine CSD-Parade in Greens Heimatgemeinde Borgholm auf der Insel Öland angekündigt. Pfarrer Reine Medelius, einer der Organisatoren des Events, sagte im schwedischen Radio, Borgholm werde im Land nun als eine Stadt der Vorurteile angesehen; diese Wahrnehmung solle der CSD korrigieren. (dk)