Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4710
  • 24. April 2006, noch kein Kommentar

Zum zweiten Mal gehen am 29. und 30. April beim Fabulous Cup in Köln homosexuelle Einkunstläufer an den Start.

Von Jan Gebauer

Der Fabulous Cup 2006 in Köln ist die Fortsetzung des bisher europaweit einzigen Wettbewerbs im Eiskunstlauf, in dem Läuferinnen und Läufer ungeachtet der sexuellen Orientierung ihr Können zeigen und vergleichen. Das Turnier findet in Kooperation mit der International Gay Figure Skating Union (IGFSU) bzw. dem International Skating Institute (ISI) statt und wird den Mai auf sportliche Art und Weise begrüßen. Der Veranstalter sind die Fabulous Skaters Cologne, die Eiskunstlaufabteilung des SC Janus e.V., einem der ältesten und größten schwul-lesbischen Sportvereine Europas.

Der Fabulous Cup wurde 2005 zum ersten Mal durchgeführt. 35 Läufer aus sechs Nationen nahmen teil. Dem Gedanken folgend, dass der Sport im Vordergrund steht, war das Teilnehmerfeld erfrischend gemischt. Von Anfänger bis zum Dreifach-Toe-Loop – hetero- und homosexuelle Starter – alles war vertreten. Zu dem Wettbewerb 2006 haben sich über 40 Teilnehmer aus sieben Nationen angemeldet. Insgesamt werden an den zwei öffentlichen Veranstaltungstagen mehrere hundert Zuschauer erwartet.

Der Wettbewerb startet am Samstag, den 29. April von 10:00 bis 19:30 Uhr, anschließend findet die Siegerehrung statt. Im Wettbewerb werden unterschiedliche Leistungskategorien und Altersgruppen im Eiskunstlauf und Eistanz angeboten. Die Preise wird Kölns Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes (SPD) überreichen. Am Sonntag, den 30. April, wird ab 19:30 Uhr das Schaulaufen "Fabulous on Ice" veranstaltet, das im letzten Jahr im Rahmen des Sommerblut-Kulturfestivals seine Premiere feierte. Zum Abschluss gibt es am 1. Mai einen gemütlichen Brunch für die Teilnehmer und Freunde. Beim Wettbewerb ist der Eintritt kostenlos, das Schaulaufen ist mit 15 Euro veranschlagt.

Einkunstläufer, Abteilungsleiter Eiskunstlaufen beim SC Janus und Co-Veranstalter Sascha Hüllen kann den Event kaum noch abwarten und sagte gegenüber queer.de: "Diesmal wird wieder diese besondere Atmosphäre zu spüren sein: das jeder Läufer vom Publikum in den Himmel gehoben wird, wenn er/sie über seine normale Leistung hinausgeht. Ganz egal, ob das Dreifach-Sprünge sind oder 'nur' ein einfache Piorette. Insbesondere das Schaulaufen 'Fabulous on Ice', wird mit den besten Küren aus dem Wettberwerb, einer tollen Las-Vegas-Kuliusse und einer besonderen Lichtanlage, den ganzen Zauber dieses Sports in die Halle bringen."

24. April 2006