Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4749

London (queer.de) - Will Young (27), offen schwuler Gewinner des ersten "Pop-Idol"- Wettbewerbs (britisches Pendant zu "Deutschland sucht den Superstar"), ist in seiner Heimat zum beliebtesten Musiker aller Zeiten gewählt worden. Der seit seinem Sieg durchgängig erfolgreiche Sänger ließ in einer jährlichen Umfrage des Branchenmagazins "Music Weeks" unter Radiohörern auch international bekanntere Pop-Kollegen hinter sich. Auf Platz zwei der Umfrage landete Robbie Williams, gefolgt von Ex-Beatle Paul McCartney, der Mädchengruppe Spice Girls und Coldplay. Kurios, da weit abgeschlagen: Die Beatles kamen nur auf Platz 34 und die Rolling Stones tauchten unter den Top-40 überhaupt nicht auf. Youngs aktuelles Album "Keep On" war Ende 2005 in Großbritannien erschienen und hatte Platz zwei der Charts belegt. Am 12. Mai wird das Werk auch in Deutschland veröffentlicht. Seine zuletzt veröffentlichte Single "Who Am I" war die erste seiner Karriere, die nicht die Top-10 in Großbritannien erreichte. (jg)