Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?479
  • 13. Januar 2004, noch kein Kommentar

Albany Der Staat New York erlaubt nun doch das Wort „Queer“ im Namen von Non-Profit-Organisationen. Damit revidiert die Regierung eine Entscheidung vom November 2003. Damals war einem Rechtsanwalt verboten worden, seine Non-Profit-Praxis "Queer Awareness" zu nennen. Begründung: Das Wort "queer" sei „unanständig und erniedrigend“ und daher nach der Satzung für Non-Profit-Organisationen nicht zulässig. Peter Constantakes von der Staatsregierung begründet den Sinneswandel im Boulevardblatt „New York Post“: „Nachdem wir uns die Sache genauer angesehen haben, wurde entschieden, dass 'Queer' ein Mainstream-Wort geworden ist.“ (dk)