Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4814
  • 15. Mai 2006, noch kein Kommentar

Selbst erlebt, selbst erzählt: Die Erlebnisse des schwulen Callboys Steve.

Von Carsten Weidemann

In jungen Jahren missbraucht, von seiner Mutter im Stich gelassen und vom eigenen Vater verstoßen, versucht der damals 15-Jährige, seine über die Jahre aufgestauten Aggressionen und seelischen Schmerzen in den Griff zu bekommen.

Exzessive Partys und übermäßiger Alkoholkonsum waren mittlerweile fixer Bestandteil als er mit knapp 18 Jahren begann in das Rotlichtmilieu hinein zu schnuppern. Vollkommen in den Bann gezogen, fasziniert von der "schnellen Mark" und der augenscheinlich leichten Art und Weise Geld zu verdienen, stand er ehe er sich versah mitten im Geschehen und begann seinen Kunden ihre geheimsten Wünsche zu entlocken und zum Leben zu erwecken.

Schnell hatte er sich einen Kundenstamm rund um den ganzen Globus aufgebaut und siehe da - der kleine, hübsche, schüchterne und anfangs sehr zurückhaltende junge Mann entwickelte sich zu einem selbstsicheren, sehr gefragten Lustobjekt für betuchtes Klientel. Das Blatt hatte sich gewendet...

In seiner 7-jährigen Laufbahn als männliche Hure hat er Menschen jeder Gesellschaftsschicht kennen gelernt und er musste hie und da schmerzlich feststellen, dass nicht alles Gold ist was glänzt - auch wenn es noch so verlockend glitzerte.

Immerzu auf der Suche nach der tatsächlich "großen Liebe", Geborgenheit, menschlicher Wärme, Vertrauen, Ehrlichkeit und Sicherheit, hängt er mit 25 Jahren seine "Karriere" als Callboy an den Nagel, um die Vergangenheit aufzuarbeiten und ein neues Leben zu beginnen.

Steve: Mein Leben als männliche Hure, Hörbuch auf 2CD, D 2006, Modigo Design, 18,90 €

15. Mai 2006