Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4822

Köln (queer.de) - "Babyshambles"-Frontmann Pete Doherty (27) hat sich am Samstag angeblich unter Drogenwirkungen in einem Second-Hand-Laden mit Frauenklamotten eingedeckt und diese bei einem Konzert im Kölner E-Werk aufgetragen. Der bisexuelle Ex-Libertines-Sänger weckte damit Erinnerungen an Stars wie David Bowie oder die New York Dolls, die in den 70er Jahren mit solchen Eskapaden ebenfalls für Schlagzeilen sorgten. Doherty soll laut "Bild.de" zuvor zwei Fans angesprochen haben, ob diese ihn nicht in die Stadt fahren könnten. Als die Beiden bejahten, wollte der Sänger zuerst selber fahren. "Habt ihr viele Bullen hier?", wollte Doherty wissen. "Wir sagten ja. Da hatte er Angst, und wir mussten fahren", sagte Sabine P. gegenüber "Bild". Anwesende Fotografen schossen kurz nach dem Einsteigen Fotos von Doherty wie er sich eine kaputte Glasflasche in den Mund hält – angeblich um damit Crack zu rauchen. Doherty sorgte in den vergangenen Monaten wegen seiner Drogenexzesse, geplatzten Konzerten und der Beziehung zu Model Kate Moss immer wieder für Schlagzeilen. (jg)



#1 SaschaAnonym
  • 15.05.2006, 21:48h
  • Endlich ist der Tranny-Wirbel bei queer.de wieder ausgebrochen - wir hatten ihn bereits vermisst!

    Zu Pete Doherty:
    Noch so einer, der erst in hohem Alter zu sich selbst finden wird...
  • Antworten » | Direktlink »