Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4861

Köln (queer.de) - Wie die Boulevard-Zeitung "Express" berichtet, steckt Schlagersängerin und Homo-Darling Michelle (34) in der "Schuldenfalle". Ihre finanziellen Sorgen sollen jetzt so groß sein, dass sie deshalb ihre Villa in Köln verkaufen musste. Laut "Express" soll die Luxushütte in der Belfortstraße (604 Quadratmeter Wohnfläche, hohe Decken, Erker, Garten, Verkehrswert 1,49 Millionen €) für schlappe 1,3 Millionen € über den "Ladentisch" gegangen sein. Das Geld brauche die deutsche Vertreterin beim Eurovision Song Contest 2001 ("Wer Liebe lebt") für ihre Schulden. Ihr Manager Götz Elbertzhagen sei froh, dass die Banken erst mal Bares sehen: "Damit ist ein großer Teil von Michelles Verbindlichkeiten abgegolten. Ziel ist, dass sie am 1. Januar 2008 schuldenfrei ist." Dazu soll auch ihre nächste CD beitragen, die für den Herbst geplant ist. Darauf soll auf jeden Fall wieder Schlager zu hören sein. Vor ein paar Wochen hatte sie noch unter dem Pseudonym Tanja Thomas eine mittelmäßig erfolgreiche CD mit Disco-Klassikern auf den Markt gebracht. (jg)



#1 Parry HotterAnonym
#2 markuskrefeld
  • 23.05.2006, 19:55h
  • Pech gehabt Michelle!
    Mich refgt auf, dass die Presse die ARMEN Prominenten als Opfer darstellt!
    Wie viele Menschen in der Welt verlieren, wegen eigener Fehler ..... Fehlkalkulation oder Arbeitslosigkeit ihr Eigentum!
    Und wo ist da die Presse und bedauert????? Wo?????
    Ich kann mit Michelle kein Mitleid empfinden! Das tun nur S.........!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 HansAnonym
  • 23.05.2006, 21:07h
  • Wer sagt eigentlich das gerade SIE ein "Homo-Darling" ist. Wer ihre Konzerte besucht wird mit erstaunen feststellen müßen das SIE davon noch weit entfernt ist. Michelle ist eher was für den Proll und für die Hetenwelt.
    SIE möchte das wohl ein paar mehr Homos ihre CD`s kaufen...!
    Im übrigen hat SIE den Ruf einer Schlampe und mit den Bildern im Playboy war ihr Schlampenimage perfekt und der Schwule hat ihr die kalte Schulter gezeigt.
    ALLE ihre Lieder, wenn man sie hört, haben mittlerweile einen komischen "Beigeschmack" das einem die Lust auf Michelle vergeht.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 KevinAnonym
  • 23.05.2006, 22:51h
  • Hans, ich weiß ja nicht auf welchen Konzerten Du warst, aber auf dem letzten bei dem ich war, da waren ca. 60% Schwule. Und die haben sie sehr gefeiert. Deine Meinung und Geschmack lass ich Dir, aber ich habe eben ein ganz anderen Eindruck.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 SaschaAnonym
  • 23.05.2006, 23:19h
  • @Kevin:

    Vielleicht sollten "Schwule", die auf kreischende Weiber mit piepsiger Stimme und Röckchen abfahren nochmals überdenken, ob sie sich am richtigen Ufer eingefunden haben...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 @hansAnonym
  • 24.05.2006, 08:03h
  • können wir uns darauf einigen das wir im deutschen kein " 's " verwenden, außer wenn wir ein buchstaben weglassen wollen?

    ein deutsch student

    ps: da cd ja eigentlich ein englisches wort ist ist der ' trotzdem falsch, da in deinem beitrag plural gemeint ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 SaschaAnonym
  • 27.05.2006, 02:13h
  • @ @hans:

    Könnten wir uns darauf verständigen, dass wir hier nicht in einer Germanistik-Vorlesung und auch nicht in der Deutschstunde sind?

    Hier sollte es doch eher um den Inhalt eines Beitrages als um grammatikalische Spitzfindigkeiten gehen!
  • Antworten » | Direktlink »