Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4867

Berlin (queer.de) - Volker Beck will beim verbotenen Moskauer CSD am kommenden Wochenende mitdemonstrieren. In einer Anfrage hat der Parlamentarische Geschäftsführer der grünen Bundestagsfraktion zudem die Bundesregierung zur Stellungnahme aufgefordert. Diese dürfe den "Verstoß gegen die Europäische Menschenrechtskonvention nicht kommentarlos übergehen", so Beck in einer Pressemitteilung. Auch Grünenchefin Claudia Roth kritisierte das Verbot durch den Moskauer Bürgermeister scharf: "Mit der Entscheidung von Juri Luschkow werden sich diejenigen gestärkt fühlen, die mörderisch und gewalttätig gegen Angehörige von nationalen Minderheiten Russlands, gegen ausländische Studierende und gegen Homosexuelle vorgehen", so Roth. (dk)



27 Kommentare

#1 SaschaAnonym
  • 24.05.2006, 16:04h
  • Einmal mehr wird deutlich, dass die Grünen die einzige Partei in diesem Lande sind, die sich konsequent und uneingeschränkt für universale Menschen- und Bürgerrechte einsetzt.

    Das gesellschaftspolitische (und freilich auch außenpolitische) "Klima" unter Rot-Grün war ein gänzlich anderes als das derzeitige!

    Insbesondere ist es eine Schande, dass es bislang kein einziger Vertreter der aktuellen Bundesregierung für nötig hält, die faschistischen Menschenrechtsverletzungen in unserem Nachbarland Polen zu verurteilen bzw. auf entsprechende Sanktionen hinzuwirken!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Adrian AhlhausAnonym
  • 24.05.2006, 16:14h
  • Auch wenn ich Volker Beck aus persönlichen und politischen Gründen keine Sympathie entgegen bringen kann, halte ich die Teilnahme in Moskau für ein richtiges Signal.
    Warschau ist dann die nächste Station - hoffe ich.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 joshAnonym
  • 24.05.2006, 16:39h
  • toll das es wenigstens noch einen politker gibt, der sich traut A zu sagen. vor ein paar jahren allerdings wäre noch die halbe grüne fraktion gefahren oder hätte vor der polnischen botschaft protestiert.
    nunja besser als nichts, neh?
    also ich würde sagen, die grünen sind immer noch besser, als alles andere, aber mehr eben nicht.

    grosses kompliment an die person volker beck.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 PATRIOTAnonym
  • 24.05.2006, 17:15h
  • Wird er sein Buch-"Der pädosexuelle Komplex" mitnehmen???
    Wird Zeit,dass die Russen genau seine Ansichten bezüglich Pädosexualität kennenlernen.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 San und ManfredAnonym
  • 24.05.2006, 19:41h
  • Tolle Geste,Applaus fuer Volker Beck

    ---Volker wir lieben Dich!!!!!!!!!!!!!!!!

    San und Manfred in Bangkok
  • Antworten » | Direktlink »
#6 metinAnonym
  • 24.05.2006, 21:58h
  • Aaaah, alles wird gut !

    die csd-paraden in moskau werden bald durch amerikanische raketen geschützt...,
    geht doch...

    de.rian.ru/world/20060524/48578832.html

    wenn die sich immer mit amerikanischen raketen schützen lassen, sparen die doch viel geld ?
    dann geht´s dem land besser und die homophobie ist dann nur noch so wie bei uns, schön ?
  • Antworten » | Direktlink »
#7 MarstophProfil
  • 25.05.2006, 00:32hBerlin
  • Nur zur Ergänzung:
    Die lesbische SPD-Europaabgeordnete
    Lissy Groener (lebt in eingetragener Partnerschaft) wird ebenfalls nach Moskau kommen, ebenso wie einige Mitglieder der SCHWUSOS, die mit Bussen von Berlin nach Warschau fahren und Santa Volker sicherlich den Rücken stärken.... ;-)
    Manchmal geht es eben auch mit weniger Wind und man wird trotzdem wahrgenommen.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 ibuensnetAnonym
  • 25.05.2006, 04:01h
  • Auch im Inland besteht Handlungsbedarf: Sex zwischen Jugendlichen wird durch Polizei und Justiz in praxi wieder kriminalisiert. Hast du zufällig uralte Bilder auf dem Rechner, wo sich Vierzehnjährige einen blasen, die dir gar nichts bedeuten, landest du damit erst mal vor dem Kadi, der Rechner ist für Jahre weg, du wirst abgezockt! Denn der BGH hat entschieden, da geht es nicht nach Experten sondern der Ansicht von Otto Bildzeitungsleser. Vgl. dazu BGH 27.6.01, Az 1StR 66/01. Volker, wenn Du was tun willst für Landsleute, die Dich gewählt haben - HIER ist die Front!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 joshAnonym
  • 25.05.2006, 13:14h
  • ich habe mir das urteil durchgelesen, leider jedoch nichts in diesem zusammenhang gefunden. da geht es um missbrauch von kindern in zusammenhang mit dem veröffentlichen von dabei entstandenen bildern im internet. sofern du nicht generell den schutzbedarf von kindern in dieser hinsicht in frage stellen willst, sehe ich keinen zusammenhang. ich würde daher zur vorsicht raten!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 geilerdomiAnonym
  • 25.05.2006, 14:24h
  • @ibuesnet: Leider ist es auch in der BRD seit ewigen zeiten an der tagesordnung, das man beim verlassen von szenelokalen mal ebenso von zivilbullen kontrolliert wird!

    Solange Homosexualität in der BRD weiterhin kriminalisiert wird und Treffpunkte von Homosexuellen als "Millieu" bezeichnet werden dürfen, wird sich auch hierzulande nicht viel ändern!

    im übrigen: In Ländern wie z.Bsp. Island oder Japan wäre das von dir angesprochene kein problem, da in Iceland das schutzalter bei 14 und in Japan das schutzalter bei 13! liegt.

    Das hat leider auch alles etwas mit dem einfluss der Kirche zu tun und mit dem was allgemein als gesellschaftsfähig bezeichnet wird.

    Ich wäre zum beispiel dafür, es der BILD zu verbieten, jeden tag ne nackte auf die titelseite zu drucken, da ich dies als FRAUENFEINDLICH sehe.
  • Antworten » | Direktlink »