Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4917

Washington (queer.de) - Die Lobbygruppe "Focus on the Family" greift mit Werbung in Zeitungen und im Radio Senatoren an, die gegen ein Verbot der Homo-Ehe in der US-Verfassung sind. Die Verfassungsänderung wird am Montag im Senat debattiert, am Dienstag soll es dann eine Abstimmung geben. Die Anzeigen werden in 13 Bundesstaaten geschaltet und richten sich sowohl gegen Republikaner als auch gegen Demokraten, die im November zur Wiederwahl stehen. Eine Anzeige in der "Denver Post" zeigt einen Jungen mit Sommersprossen und die Unterzeile: "Warum glaubt Senator Salazar nicht, dass jedes Kind eine Mutter und einen Vater braucht?". Wähler sollten der Anzeige zufolge den Demokraten bitten, der Verfassungsänderung zuzustimmen. Es gilt als äußerst unwahrscheinlich, dass im Senat die nötige Zweidrittelmehrheit für das so genannte "Marriage Protection Amendment" zusammenkommt. (dk)



#1 kathrinAnonym
  • 01.06.2006, 18:06h
  • und was ist mit den ganzen alleinerzieheneden müttern und vätern? da fragt doch auch niemand...
    und 2 eltern sind immer besser als ein eltern.
    die liebe zählt und nicht das geschlecht...
    aber die amis sind ja bekannt dafür, dass sie seltsame einfälle haben...
    *kopfschüttel*
  • Antworten » | Direktlink »
#2 DavidAnonym
  • 01.06.2006, 18:16h
  • Und was haben diese Argumente wiederum mit der "Homo-Ehe" zu tun? Äpfel und Birnen... macht doch mal die gleiche Anzeige, in der es um das Wohl von homosexuellen Jugendlichen geht, wenn ihr schon das Kindeswohl so hochhaltet. Und nicht zu vergessen, daß Wohl von anderen Kindern die ebenfalls in Randgruppen gehören und ausgegrenzt werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Adrian AhlhausAnonym
  • 01.06.2006, 18:24h
  • Kinder in der Werbung, das ist für mich immer widerwärtig. Interssant ist der Versuch, einen Senator mit seiner Meinung zu diffamieren.
    Ist ja fast schon so wie bei einigigen schwulen Überzeugungstätern hier bei queer.de.
    Glücklicherweise oder hoffentlich wird sich dort wie hier durch neuerliches Schwachdenken die Welt nicht ändern.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 glasnostAnonym
  • 01.06.2006, 23:19h
  • die amis spinnen!
    zuerst ein völlig schwachsinniger angriffskrieg im irak mit bisher ca. 100000 toten menschen aus dem irak u. ca 3000 toten amis - zeitgleich ein abbau der demokratischen grundrechte , eine komplett manipulierte u. manipulierende medienwelt und jetzt noch blanke, hirnlose homophobie!
    stellt bush&co vor gericht (- ist nach amerikanischem strafrecht möglich!!!)!

    kein öl, kein geld, keine macht, keinen krieg für bush - stattdessen frieden u. menschenrechte für alle!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 linuxerAnonym
  • 01.06.2006, 23:40h
  • @glasnost: die demokratischen grundrechte werden auch hierzulande immer weiter beschnitten bzw. abgebaut:

    www.jungewelt.de/2006/06-02/021.php

    ansonsten: abhören und mitschneiden aller telefonate, auch ohne verdachtsmomente. Speicherung aller internetverbindungen der gesammten bevölkerung....

    das alles gegen angebliche terroristen. das wurde beim "patriotsact" auch behauptet, letztendlich diente er der bevölkerungsüberwachung...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 björnmAnonym
  • 02.06.2006, 11:17h
  • das ist ein ende der gleichen wurst !

    repression nach innen,
    aggression nach aussen:

    IRAK
    Bush schwieg monatelang zu Haditha- Massaker. Ein Video deutet auf eine weitere Gräueltat gegen Zivilsten im Irak hin.
    Massaker von My Lai: Ein amerikanisches Trauma
    Massaker im Irak: Neues Video belastet US- Militär

    www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,419387,00.html
    (spiegel-online, heute)
  • Antworten » | Direktlink »
#7 FloAnonym
  • 03.06.2006, 12:36h
  • Wird nach einer Scheidung oder dem Tod eines Elternteils das Kind auch weggenommen, weil nur noch ein Elternteil da ist? Und was ist mit den Kindern, die bei Großeltern, etc. aufwachsen?

    Und was ist, wenn ein Kind in einer schwulen oder lesbischen Beziehung nun mal da ist (aus früheren Beziehungen, adoptiert, künstliche Befruchtung oder wie auch immer) und der Elternteil mit dem Sorgerecht stirbt? Soll dann das Kind auch noch den zweiten Vater oder die zweite Mutter (ohne offizielles Sorgerecht, aber emotionales Elternteil) verlieren und aus der vertrauten Umgebung gerissen werden?

    Diesen bigotten Leuten geht es nicht ums Kindeswohl (dann müssten sie dies zulassen), sondern die missbrauchen Kinder, um ihren Hass durchzusetzen und bei weniger intelligenten Leuten zu verbreiten. Kinder so zu instrumentalisieren ist das wahrhaft schändliche!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 björnmAnonym
  • 03.06.2006, 13:49h
  • @) ahlhaus

    um das denken der amerikaner brauchst du dir keine gedanken zu machen.
    letzte woche gab´s bei denen die ersten bilder von schwerverwundeten soldaten aus dem irak.
    das beste von 9/11 hat man sich zum schluss aufgehoben. das wird jetzt verköstigt.

    www.heise.de/tp/r4/artikel/22/22808/1.html

    der ganze club kann jetzt leid und massakerverbrechen herrlich relativieren.
    moslems, terroristen, irak, afghanistan, guantanamo usw., ist in der mc-sixpack-wahrnehmung
    ja eins.
    it´s just timing.
  • Antworten » | Direktlink »